Festival der Klassik in Bad Deutsch-Altenburg. Das Festival „Confluens“ gastierte mit dem Ensemble auch in den Kirchen in Fischamend, Bad Deutsch-Altenburg und Hainburg.

Von Adalbert Mraz. Erstellt am 13. September 2019 (04:00)
Mraz
Dechant Pavel Balint (l.) empfing die Musiker Pedro Cuadrado Vilbes, Rodrigo Jarabo, Cristel de Meulder, Santos Maria Vibot Costales und Matthias Müller.

Nach einer Reise mit Konzerten am Jakobsweg in Spanien warteten die Künstler des Festivalmusicals mit Gastspielen in unserer Region auf. Die Eröffnung der Konzertserie fand in Fischamend statt, führte über Devinska Nova Ves (Slowakei) zurück nach Österreich in die Stadtpfarrkirche Marchegg. Als weitere Veranstaltungsorte reihten sich die Kirchen in Bad Deutsch-Altenburg, Baumgarten und Hainburg ein.

Zum Abschlusskonzert wurde die Kirche in Markthof gewählt. Markthof als Mündungsort der March in die Donau soll als Zeichen der Fusion und als verbindendes zukunftsweisendes Element dienen. Unter der Leitung von Kantor Matthias Müller stellten die Solisten persönlich ihre Werke vor. Beim Confluens Festival im Kurort traten der Tenor Pedro Cuadrado Vilbes aus Sevilla, die Sopranistin Christel de Meulder, der Barockgitarrist Rodrigo Jarabo sowie Santos Maria Vibot Costales mit Meisterwerken auf, die nicht oft zu Gehör kommen.

Es gab kein vorgegebenes Programm. Die Musiker versuchten, über den Kontakt zum Publikum jene Stücke zu bringen, die genau zum Moment passten. Dieser Ablauf ist grundsätzlich ungewöhnlich, hob aber die Kreativität und Flexibilität der Künstler hervor.