Blaulicht Grandprix: Polizei gibt Vollgas

Mitglieder der Polizei, Feuerwehr und Rettung lieferten einander in Pachfurth spannende Cart-Rennen. Erlös dient gutem Zweck.

Josef Rittler
Josef Rittler Erstellt am 17. September 2021 | 05:36

Beim „Blaulicht Grandprix“ treffen einander Mitglieder der Blaulichtorganisationen Polizei, Feuerwehr und Rettung einmal im Jahr zu einem freundschaftlichen Cart-Rennen. Das Rennen, das heuer am Samstag auf der Euro-Rennkartstrecke der Speedworld stattfand, ist nicht nur ein spannendes Sport-Event, sondern dient auch einem guten Zweck.

„Heuer waren 48 Teams mit insgesamt 288 Teilnehmern am Start“, berichtet Organisator Michael Koberger. Der Renntag war in zwei Serien aufgeteilt. Für den Bezirk Bruck traten die „Carnuntum Warriors“ der Polizei und ein Team des Roten Kreuzes Bruck an. Der Erlös des Charityprojektes kommt jedes Jahr einer anderen Organisation zugute.

„Wir werden einen Justizwachbeamten der Justizanstalt Asten in Oberösterreich mit 7.000 Euro und einen Kollegen der Polizei Wiener Neustadt, der einen schweren Schicksalsschlag erlitten hat, mit 1.000 Euro unterstützen“, so Koberger.