Bürgermeister Zwickelstorfer tritt nicht mehr an. Nach 30 Jahren als Bürgermeister der Gemeinde Scharndorf wird Hubert Zwickelstorfer (VP) bei der Gemeinderatswahl im Jänner nicht mehr kandidieren.

Von Josef Rittler. Erstellt am 06. Dezember 2019 (12:19)
VP-Bürgermeister Hubert Zwickelstorfer stellt seinen Schreibtisch im Gemeindeamt nächstes Jahr zur Verfügung.
Josef Rittler

Der am längsten dienende Ortschef des Bezirks, Hubert Zwickelstorfer, wird bei der Gemeinderatswahl im Jänner nicht mehr als Spitzenkandidat der Volkspartei ins Rennen gehen. "Nach 50 Jahren im Gemeinderat und 30 Jahren als Bürgermeister von Scharndorf ist es jetzt an der Zeit, dass ich mich zurückziehe", erklärte Zwickelstorfer. Er wolle sich in den verbleibenden Jahren seiner Familie, insbesondere seiner Frau Juliane, widmen. "Ohne die Unterstützung meiner Frau hätte ich meine politische Tätigkeit nicht in dem Umfang ausüben können, wie ich es getan habe. Ihr gilt mein besonderer Dank." Gemeinsam mit Zwickelstorfer wird auch Vizebürgermeister Rudolf Trakall die ortspolitische Bühne verlassen.

Die Volkspartei wollte sich in einer Sitzung am Mittwoch nicht auf einen einzelnen Nachfolger für Zwickelstorfer festlegen. Die Liste führen nun der Ortsvorsteher von Wildungsmauer, Gemeinderat Thomas Schäfer, und Gemeinderat Leopold Zwickelstorfer, er ist auch Amtsleiter der Gemeinde Scharndorf, an zweiter Stelle an. Dritter im Bunde ist Werner Zwickelstorfer als Vertreter der Katastralgemeinde Regelsbrunn. Bürgermeister soll derjenige werden, der die meisten Vorzugsstimmen erhält.

Die Reaktionen in der Gemeinde und im Bezirk lesen sie in der nächsten Ausgabe der Brucker NÖN!