Sieben Windräder für Bruck und Göttlesbrunn. Der Verbund errichtet auf den Gemeindegebieten von Bruck und Göttlesbrunn-Arbesthal sieben neue Windräder. Damit können weitere 20.000 Haushalte mit umweltfreundlichem Strom versorgt werden.

Von Gerald Burggraf. Erstellt am 08. Mai 2014 (13:40)
Die Verbund-Geschäftsführer Birgit Cserny und Dieter Meyer mit den Bürgermeisterin Franz Glock (Göttlesbrunn-Arbesthal) und Richard Hemmer (Bruck) beim Spatenstich für die neuen Windräder.
NOEN, Gerald Burggraf
Die Bedingungen hätten treffender nicht sein können - ein starker Wind blies den Birgit Cserny und Dieter Meyer von Verbund Renewables sowie den Standortbürgermeistern Richard Hemmer und Franz Glock beim Spatenstich für sieben weitere Windräder in der Region entgegen.

Aufbau der Türme ab Oktober

Die Anlagen besitzen insgesamt eine Leistung von 21 Megawatt (MW), womit rund 20.000 Haushalte mit Strom versorgt werden können. Vier der sieben Windräder werden auf Göttlesbrunner Gebiet realisiert, drei auf Brucker. Wobei die Bezirkshauptstadt bereits seit 2001 fünf Windkraftanlagen von Verbund hat. Mit diesen neuen Windrädern ist das derzeitige Verbund-Ausbauprogramm in der Region abgeschlossen.

Erste Vorbereitungsmaßnahmen starteten bereits Anfang April, ab Oktober beginnt dann der Aufbau der Türme. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2015 geplant.