Erstellt am 13. Juni 2018, 10:36

von APA Red

A4 nach Unfällen im Raum Fischamend gesperrt. Verkehrsunfälle im Raum Fischamend (Bezirk Bruck an der Leitha) haben Mittwochvormittag eine Totalsperre der A4 (Ostautobahn) Richtung Ungarn ausgelöst, teilte Asfinag-Sprecherin Alexandra Vucsina-Valla mit.

Symbolbild  |  Shutterstock.com, All About Space

In eine Kollision war ein mit Stickstoff beladener Lkw involviert, aus dem in der Folge Ladung austrat.

Die Feuerwehr war im Einsatz. Unbestätigten Meldungen zufolge dürfte der Lenker eingeklemmt worden sein.

Der Verkehr wurde bei Schwechat auf die B9 umgeleitet, berichtete der ÖAMTC. Stauungen auf der Zufahrt zum Flughafen Wien in Schwechat seien zu befürchten.

Die Aufräumarbeiten nach dem Lkw-Unfall auf der A4 (Ostautobahn) waren am Vormittag weiter im Gang. Der mit Stickstoff beladene Lastwagen sei abgedichtet und werde abgeschleppt, teilte die Asfinag mit. Die Holzladung eines weiteren beteiligten Lkw müsse allerdings umgeladen werden.

Nach dem Lkw-Unfall auf der A4 (Ostautobahn) bei Fischamend ist am Mittwoch gegen 14.00 Uhr eine Fahrspur freigegeben worden, teilte der ÖAMTC mit. Die Ableitung wurde aufgehoben. Die Verzögerungen reichten mittlerweile bis zur Abfahrt Simmeringer Haide in Wien sowie auf der S1 bis Rothneusiedl zurück.