Pferdetransporter verliert Reifen auf B9. 45-Jährige war am Mittwochabend mit ihrem Auto Richtung Hainburg unterwegs, als sich Reifen löste. Während der Fahrzeugbergung kam es zu weiterem Unfall.

Von Josef Rittler. Erstellt am 23. Mai 2019 (12:48)
Feuerwehr Bad Deutsch-Altenburg

Die Feuerwehr Bad Deutsch-Altenburg wurde um 17.46 Uhr am Mittwoch zu einer Fahrzeugbergung auf die B9 alarmiert.
Ein Transporter, beladen mit einem Pferd, hatte bei der Kreuzung auf Höhe eines Baumarktes einen Reifen verloren. Die 45-jährige Lenkerin aus dem Bezirk Gänserndorf blieb unverletzt. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurde das Tier gerade umgeladen.

Das Fahrzeug wurde dann zum Abschleppen vorbereitet. Die Polizei sperrte die Bundesstraße, es bildete sich ein Rückstau.

Während der Bergung des Kfz hatte ein Passant einen Polizisten darauf aufmerksam gemacht, dass einige hundert Meter Richtung Wien ein weiterer Verkehrsunfall passiert wäre. Ein Abschleppwagen samt Anhänger, beladen mit zwei Pkw, war am Stauende des ersten Unfalles von der Fahrbahn abgekommen und in die Abwasserrinne gerutscht. Der 23-jährige Lenker, ein slowakischer Staatsbürger, hatte den Stau zu spät bemerkt, konnte nicht mehr bremsen, und war mit seinem Fahrzeug nach rechts in den Graben ausgewichen. Die Feuerwehr Hainburg wurde nachalarmiert und rückte mit ihrem Wechselladefahrzeug an.

Währenddessen wurde das erste Fahrzeug abgeschleppt und abgestellt.

Mittels Kran des Wechselladefahrzeuges wurden beide Fahrzeuge dann auf die Fahrbahn gehoben, der Anhänger geborgen und ein defekter Reifen gewechselt.

Die B9 war während der Arbeiten komplett gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.