19 neue Wohnungen ab 2021 für Hof. WET-Gruppe präsentiert Plan für Wohnungsbau. Eine Fläche von vier Bauplätzen soll zu neuem Wohnraum werden.

Von Yvonne Heinrich. Erstellt am 20. Januar 2020 (03:34)
Hofs VP-Chef Stefan Hinterbuchinger, WET-Direktor Christian Rädler, Hofs Vizebürgermeisterin Karoline Gumpinger, VP-Landtagsabgeordneter Gerhard Schödinger und Architekt Karl Vohla.
Yvonne Heinrich

In ihrer Projektpräsentation stellten Direktor Christian Rädler und Architekt Karl Vohla den Plan der neuen Wohnungsanlage der Wohnbaugenossenschaft WET vor.

19 neue Wohnungen, davon 16 mit etwa 50 Quadratmetern und drei mit 74 Quadratmetern, sollen auf der freien Fläche errichtet werden.

Der Fokus werde auf eine Niedrig-Energiebauweise gelegt, unter anderem soll mit einer Wärmepumpe gearbeitet werden. Für zukünftige Bewohner der Wohnungsanlagen gelten zwei Finanzierungsmöglichkeiten: Einerseits können die Wohnungen mittels Mietvertrag, andererseits in späterer Folge durch eine Kauffunktion erworben werden.

Damit soll vor allem jüngeren Menschen die Möglichkeit der „eigenen vier Wände“ gegeben werden. Zusätzlich soll auf dem Baugrund noch ein Einfamilienhaus erbaut werden.

Baubeginn ist demnächst. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2021 geplant.