2,4 Millionen Euro für Baumpflanzungen beschlossen. Insgesamt 260 Bäume und über 102.000 Topfpflanzen werden im Zuge der Umfahrung Wieselburg gepflanzt. An der L 9, dem Zubringer Gänserndorf Süd, werden über 93.000 Sträucher und Heister in naher Zukunft erblühen. Die entsprechenden Mittel in Höhe von 2,4 Millionen Euro für die Pflanz- und Pflegearbeiten hat die NÖ Landesregierung kürzlich freigegeben.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 09. September 2019 (10:10)
Markus Hintzen
Ludwig Schleritzko.

„Wir sorgen mit unseren Straßenbauprojekten zum einen für Entlastung der vom Durchzugsverkehr betroffenen Bevölkerung wie etwa im Erlauftal und zum anderen für eine verbesserte Anbindung, wenn ich an den Zubringer Gänserndorf Süd denke. Klar ist aber: All das hat Auswirkungen auf unsere Umwelt. Um diese so gering wie möglich zu halten, werden vom NÖ Straßendienst laufend Bäume nachgepflanzt, wo sie zuvor Bauarbeiten weichen mussten“, erläutert Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko. Alleine im vergangenen Jahr wurden 450 Bäume bei Straßenbegleitmaßnahmen durch den NÖ Straßendienst neu gepflanzt.

„Unter der orangenen Dienstkleidung des NÖ Straßendiensts schlägt ein großes grünes Herz“, hält Schleritzko dazu fest. So werden nicht nur Bäume gepflanzt. Die Mitarbeiter des Straßendienstes sammeln jährlich 2.000 Tonnen Müll entlang der Landesstraßen ein, sorgen mit Krötenzäunen und Wildwarngeräten für Sicherheit für Mensch und Tier und nehmen auch bei der Gestaltung von Ortsdurchfahrten besonders Rücksicht auf Versickerungsmöglichkeiten und möglichst wenig Bodenverbrauch.