Feichsenstraße: Bau hat begonnen. Vorläufig letztes Teilstück der Straßensanierung im Ortszentrum ist Feichsenstraße. Straßensperren in kommenden sechs Wochen.

Von Karin Katona. Erstellt am 14. Juli 2020 (15:36)
Die Marktbrücke ist seit Montag bis voraussichtlich Ende Juli wegen Sanierungsarbeiten gesperrt. Ab Ende Juli kommt die Feichsenstraße an die Reihe. In der Bahnhofstraße gilt bis voraussichtlich Ende Juli eine Einbahnregelung von der Feichsenstraße Richtung Kurvenwirt.
Karin Katona

Mit einer Sperre der Marktbrücke bis zur Ecke Busatisstraße hat am Montag der vorläufig letzte Bauabschnitt der Straßensanierung im Ortszentrum begonnen. Hier wird der Hauptwasserleitungsschacht getauscht, bevor im ganzen Baubereich, bis Ende der Feichsen-straße, Wasser- und Kanalrohre, Straßenbeleuchtungs- und Glasfaserleitungen verlegt sowie Unterbau und Straßendecke erneuert werden.

Die Sperre der Marktbrücke dauert voraussichtlich bis Ende Juli. Die Busatisstraße ist aus der anderen Richtung – Mühlenweg, Rosenbichl – kommend bis zur Ordination von Dr. Brandstetter befahrbar, so bleibt auch die Verbindung Mariazellerstraße – Kirchenstraße. Die Verbindung Feichsenstraße – Pöchlarnerstraße bleibt befahrbar, bevor Ende Juli als zweiter Bauabschnitt die Marktbrücke geöffnet und die Feichsenstraße gesperrt wird.

Feichsenstraße in zwei Abschnitten gesperrt

Die Sperre der Feichsenstraße wird in zwei Abschnitten erfolgen, sodass eine Zufahrt jeweils halbseitig möglich ist. Im Zuge der Bauarbeiten werden auch einige Hausanschlüsse erneuert. Der Parkstreifen entlang der Fahrbahn werden – wie auf dem Franz Zehetgruber-Platz mit Ökopflaster belegt. Dieses gewährleistet ein Versickern des Oberflächenwassers, was besonders für die Bäume in der Allee wichtig ist. Das Pflaster der Feichsenallee wird punktuell erneuert, in der Mitte der Allee ein kleiner Verweilplatz mit Bänken und Tischen eingerichtet. Dazu kommt ein Versorgungsschacht für etwaige Veranstaltungen.

Die Allee wird das letzte Teilstück des neuen Fuß- und Radwegs, der von der Kreuzung Sportplatz-Ortseinfahrt bis ins Ortszentrum führt. Das Teilstück Feichsenstraße-Bahnhof-straße samt der neuen Fuß- und Radwegbrücke über die Feichsen ist derzeit schon befahrbar, die Fertigstellung der Verbindung Gasthaus Steinmetz-Bahnhof folgt in Kürze. Ab sofort gilt übrigens bis voraussichtlich Ende Juli in der Bahnhofstraße eine Einbahnregelung. Diese führt von der Feichsenstraße Richtung Gasthaus Steinmetz.

Nach Fertigstellung der Begegnungszone wieder aufrecht ist die Einbahn in der Schulgasse und Safrangasse. Wie geplant wird auch die Bushaltestelle auf dem Kirchenplatz von den Postbus-Linien 665 und 686 wieder bedient, die Ersatzhaltestelle Am Steinfeld entfällt.

In etwa sieben bis acht Wochen heißt es vonseiten der Gemeinde, werden die Arbeiten im Ortszentrum fertiggestellt sein. Bis dahin bittet man um Verständnis und genaue Beachtung der Hinweistafeln.