Elf Tierärzte installieren Notdienst. Elf Tierärzte aus der Region haben gemeinsam Wochenenddienst-Netzwerk organisiert.

Von Karin Katona. Erstellt am 11. Dezember 2018 (05:01)
Karin Katona
Die Tierärzte Elisabeth Weißenbacher und Reinhard Trabitsch haben mit neun anderen Kollegen ein Netzwerk für Wochenenddienste organisiert.

„Wir wollen keine Schönwetter-Tierärzte sein, sondern unseren Patienten auch in Notfällen außerhalb der Ordinationszeiten zur Seite stehen“, sagt die Scheibbser Veterinärmedizinerin Elisabeth Weißenbacher. „Rund um die Uhr an sieben Tagen die Woche zur Verfügung stehen und unter uns im Bezirk notdürftig die Wochenenden aufteilen, ist jedoch ein Ding der Unmöglichkeit“

Umso mehr freuen sich Weißenbacher und ihre Kollegen, dass es jetzt gelungen ist, ein Netzwerk von Tierärzten aus den Bezirken Scheibbs, Melk und Amstetten zu bilden, das sich die Wochenenddienste in der Region aufteilt. „Pro Wochenende wird eines von fünf Teams den Notdienst übernehmen. So ist jeder von uns alle vier Wochen an der Reihe. Wenn man den eigenen Tierarzt anruft, informiert der Anrufbeantworter, wer gerade Dienst hat.“

„Ein-Mann-Ordinationen werden immer weniger“

Ähnlich wie bei den Allgemeinmedizinern wird die Versorgungsdichte auch bei den Tierärzten immer dünner. „Ein-Mann-Ordinationen wie unsere wird es bald nicht mehr geben“, sagt der Wieselburger Tierarzt Reinhard Trabitsch. „Die jungen Ärzte wollen sich die langen, unregelmäßigen Arbeitszeiten der Selbstständigkeit nicht mehr antun und arbeiten lieber in Tierkliniken.“

Durch das Wochenenddienst-Netzwerk sind die tierischen Patienten in der Region in Notfällen gut versorgt: „Jetzt haben unsere Kunden jederzeit einen Ansprechpartner für Unaufschiebbares.“ Weiters beteiligt sind die Tierärzte Bettina Lumper (Purgstall), Sepp Vösenhuber (Wieselburg), Robert Mayer (Melk), Margit Faffelberger (Pöggstall), Waltraud Lotz (Neumarkt), Andrea Mergl (Pöchlarn), Karin Einsiedler (Mank), Christian Sulzer (Kirchberg an der Pielach) und Victoria Kuntner (Neustadl an der Donau).