Junges Leben in der Stadt Scheibbs. In einem der ältesten Gebäude der Stadt Scheibbs herrscht seit Freitag wieder neues Leben. Der 37-jährige aus Ybbsitz stammende Architekt Joseph Hofmarcher hat im Haus Hauptstraße 49 sein Büro für Architektur und seine Galerie für Gegenwartskunst eröffnet.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 06. April 2019 (09:21)

Stadtarchivar Hans Schagerl durchleuchtete die Geschichte des im 14. Jahrhundert errichteten Hauses, das zwei Jahrhunderte hindurch Kupferschmiede beherbergte. Seite 1878 wurde es zur Schusterwerkstatt und kam in den Besitz der Familie Buchbauer, in dem es heute noch ist. 2016 ging mit der Schließung des Schuhhandelsgeschäftes und der Schusterwerkstatt von Gernot und Melitta Buchbauer eine fast 140-jährige Schuhmachertradition in Scheibbs zu Ende.

Am Freitag wurde das alte Haus zum Treffpunkt jungen Lebens. Neben der Vernissage der ersten Galerie-Ausstellung „Metallplastiken aus der Sammlung Hofmarcher“ gab es musikalische Umrahmung durch ein Ensemble von Agua Voigas und DJ Funky Pete sowie eine Lesung von Anna Hengstberger (Verein Proberaum Scheibbs) und ein Konzert von Lilac Vegetal.