Elektronisches Klangerlebnis

Erstellt am 27. März 2012 | 00:00
Lesezeit: 3 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 46848
Foto: NOEN
SZENE / Eine Mischung aus lokalen Künstlern und Gästen aus St. Pölten, Wien und London, wird beim „BeatLab“ am 31. März in Scheibbs für kreativen Austausch sorgen.

Web-Artikel 46848
Foto: NOEN

SCHEIBBS / Nach dem erfolgreichen Start seiner neuen Veranstaltungsreihe im vergangenen Oktober, eröffnet der Proberaum Scheibbs am 31. März das Veranstaltungsjahr 2012 mit einem weiteren „BeatLab“.

Durch eine Kooperation mit dem renommierten Musik-Label „Laton“, werden künstlerische Größen wie Franz Pomassl und Alois Huber, die als Pioniere der elektronischen Musik gelten, in Scheibbs gastieren. Mit Chilo Eribenne aus London ist erstmals auch ein internationaler Act im Line-up des „BeatLab“ vertreten. Andi Fränzl, der als Sänger der bekannten Beatbox-Formation Bauchklang bekannt wurde, wird unter seiner zweiten Identität als „Lichtfels“, ebenfalls an den Plattentellern stehen. Eröffnet wird der Abend mit einer Lecture von Didi Neidhart, Musikexperte und Chef des österreichischen Musikmagazins Skug. Die Veranstaltung wird über das Campus & City Radio St. Pölten im Großraum St. Pölten live übertragen und kann über die Website der Radiostation im Internet mitverfolgt werden.

Der Scheibbser Proberaum bemüht sich sichtbar darum, seine Fühler nach außen zu strecken und seine Kreise zu erweitern. Dennoch bauen die Veranstalter vor allem auch auf die regionale Musikszene. Künstler wie „Oldiendo“, „Digital Framework“, „Zero.Gravity“ oder die VJs Vortex sind fixe Bestandteile der Szene aus dem Bezirk und werden ebenfalls am „BeatLab“ vertreten sein. Diese ausgewogene Mischung aus lokalen Musikern und Gästen soll dazu beitragen, den kreativen Austausch zu fördern.

Das Anliegen des kreativen Austauschs verfolgt der Proberaum unter anderem auch mit seiner „Young Artists Jazz Session“ am 18. April im Stadtcafé Scheibbs, mit den Proberaum Aktionstagen von 12. bis 17. August sowie mit der Ausstellung „Power To The Powdertower“ von 7. – 9. September im Pulverturm Scheibbs.

Mit dem „BeatLab“ unterstützt der Proberaum die Spendenplattform „Senciety“ und das Hilfsprojekt „Matema Kids“, welches von der Purgstallerin Eva Canfora für den Bau einer Kinderbetreuungsstätte in Tansania ins Leben gerufen wurde. Hierfür gibt es afrikanisches Essen am „BeatLab“.

Beginn: 19 Uhr, Ort: im Innenhof des Proberaums in der Feldgasse 1 in Scheibbs. Eintritt: 4 Euro vor 23 Uhr, 6 Euro danach.

Pomazzl (l.) und Chilo Eribenne (r.) gastieren am Samstag im Scheibbser Proberaum. Experimentelles trifft dabei auf Tanzbares. ZVG