Hegering Wieselburg zog Bilanz. Hegering Wieselburg zieht Bilanz über das abgelaufene Jahr 2018

Von Alfred Luger. Erstellt am 22. Februar 2019 (04:00)

Wenn sich die Jägerschaft versammelt, gibt es viele Themen und Diskussionsbedarf. In Wieselburg ist es weniger der Wolf eher die Vereinbarkeit von Wildhege und Freizeitaktivitäten im stadtnahem Naturraum. Bei der vergangenen Hegeschau im Brauhaus in Wieselburg, zog Hegeringleiter Johann Schönbichler Bilanz und konzentrierte seine Ausführungen auf das abgelaufene Jahr.

Bei der Bekanntgabe aus dem Revier entnommenen Wildarten, ist lediglich der Feldhase auffällig. Waren es 2017 noch 252 Stück, hat sich die Zahl auf 195 reduziert. Der beste Rehbock konnte vom Hegeringleiter Johann Schönbichler selbst im Jagdrevier Gumprechtsfelden erlegt werden. Die Jagdpachtverlängerungen in die nächste Periode, sind außer bei der Eigenjagd Rottenhaus erfolgreich abgeschlossen.

Neu im Wahlvorschlag für die anstehende Hegeringleiterwahl ist Marc Zeilerbauer als 2. Stellvertreter, Johann Schönbichler als Hegeringleiter und Heinrich Wieland als 1. Stellvertreter werden ihre Funktionen weiterführen. Fünf Jäger erhielten vom Bezirksjägermeister Ferdinand Schuster den Ehrenbruch überreicht und weitere sechzehn Kameraden das Jagd-Schützenabzeichen des Landesjagdverbandes. Ehrengast Bürgermeister Günther Leichtfried aus Wieselburg rief zu einem sensiblen Umgang mit der Kulturlandschaft von allen Personen auf, seitens der Gemeinde Wieselburg -Land lud Gf.GR Franz Rafetzeder die Jägerschaft ein, Auffälligkeiten im Revier verstärkt an die Gemeinde zu melden.

Zwei Veranstaltungshöhepunkte wurden für das laufende Jahr angekündigt: Die Schießstätte feiert am 31. August und 1. September „60 Jahre“ und der Internationale Jagdhornwettbewerb kommt am 21. und 22. Juni ins Schloss Weinzierl. Organisator und Obmann der Weinzierler Jagdornbläser Johannes Pernkopf: „Wir freuen uns auf viel internationale Jagdmusik und ein musikalisches Rahmenprogramm, ein Fest für die gesamte Bevölkerung.“

Jagd-Statistik

Hegering Wieselburg: Anzahl der aktiven Jäger: 65; Hegeringleiter: Johann Schönbichler; Größe des Jagdgebietes: 3.821 Hektar
Abschussstatistik 2018 (2017)
Rehwild  246 (240)
Raubwild  70 (69)
Feldhase 195 (252)
Fallwild 44 (Rehwild)
Bester Bock geschossen von Johann Schönbichler im Revier Gumprechtsfelden. Ehrenbrüche des Landesjagdverbandes in Gold: Johann Wolf, Rupert Jäger, Johann Punz; in Silber: Franz Gerstl, Stefan Schallhas.