Zeitgenössischer Zirkus: Umjubelte Premiere in Neubruck

Am Donnerstagabend wurde der "C!rque Neubruck", das erste Festival für zeigtenössischen Zirkus, offiziell eröffnet. Eine mehr als gelungene Premiere, die Lust auf mehr machte. Dazu hat man noch bis Sonntag im Schloss Neubruck Gelgenheit.

Christian Eplinger
Christian Eplinger Erstellt am 17. September 2021 | 14:58

Ursula Zechner und Johann Berger, Betreiber der Gastwirtschaft Neubruck, haben einen mutigen Schritt gewagt. Sie veranstalten von Donnerstag bis Sonntag dieser Woche das erste Festival für zeitgenössischen Zirkus im Schlossareal Neubruck. 

Im Rahmen der offiziellen Eröffnung am Donnerstag, zu der auch zahlreiche Ehrengäste und Sponsorenvertreter - von Bürgermeister Franz Aigner über Landtagsabgeordneten Anton Erber bis hin zu Todd Cesaratto (Worthington Industries) kamen, feierte das Stück "Die unbekannte Insel" des Schweizer Ensembles Compagnie Pas de Deux eine umjubelte Österreichpremiere. Martin und Aline Del Torre zogen die Besucher mit ihrem Programm  mit Humor und viel Tiefgang in ihren Bann. Insgesamt gleich elf verschiedene Figuren verkörperten die beiden auf der Bühne, wechselten innerhalb kürzester Zeit ihre Rollen und präsentieren sich als moderne Gaukler, Geschichtenerzähler, Musiker und tolle Artisten. Und darüber hinaus sorgten sie dazwischen gleich immer selbst für den Bühnenumbau - einfach integriert in das Stück.

Nach der Premiere im Zirkuszelt ging es zurück in den Schlossinnenhof, wo Ursula Zechner und ihr Küchenteam nicht nür für eine kulinarische Überraschung sorgte, sondern die österreichische Künstlerin Lisa Hübner alias Lisa Looping mit einer tollen LED Glow Show faszinierte.

Der "C!irque Neubruck" findet noch bis Sonntag im Schlossareal Neubruck bei Scheibbs statt. Ein Besuch lohnt sich. Das genaue Programm gibt es unter www.cirque-neubruck.at