Scheibbs

Erstellt am 04. Juni 2018, 10:01

von Raimund Holzer

Am Scheibbser Stadtfest war der Bär los. Großteils tolles Wetter und ein überaus breites Programm begeisterten viele Besucher.

Das Stadtzentrum vor allem im Bereich der Erlauf war am Wochenende Schauplatz für das alle zwei Jahre, alternierend zum „hiabstla“ stattfindende Frühjahrs-Stadtfest.

Walter Windpassinger für den Stadtmarketingverein scheibbs. IM.PULS und Kulturamtsleiter Bernhard Hofecker seitens der Gemeinde hatten zusammen mit vielen Gewerbetreibenden und Vereinen ein ungemein abwechslungsreiches und buntes Programm vorbereitet, das viele Besucher anzog.

War am Vormittag bei teils kräftigem Regen noch ein wenig die „Wetterbremse“ angezogen, klarte der Himmel zu Mittag auf und einem ausgelassenen Fest stand nichts mehr im Wege.

Eines der vielen Highlights war auch heuer das große Entenrennen des Sportvereins auf der Erlauf, dessen Zieleinlauf im Bereich der Stadtmole von hunderten gespannten Zuschauern verfolgt wurde.

Dazu gab es auf der Bühne gleich neben der Mole jede Menge Musik, von Schülern am Nachmittag bis zum „More Most Big Band Club“ aus dem Mostviertel oder der Scheibbser Kultband „Scheibbs 3.1“ vor zahlreichen Zuschauern am Abend.

Während des Tages war in der ganzen Stadt für Spiel und Spaß, aber natürlich auch für Speis und Trank bestens gesorgt.

Ob „hiesige und dosige Spezialitäten“ bei Naturkost Roland, die beliebten Knödel vom „Steinbruchwirt“ Buchebner, Fischburger aus Neubruck oder die vielen Angebote der ansässigen Betriebe: hungrig musste wohl niemand vom Stadtfest nach Hause gehen.

Besonders viele Fans kamen auch heuer zu den Dance Aerobic-Vorführungen bei der Bühne an der Stadtmole, wo auch Kindergruppen auftraten.

Ganz Großartiges bekamen auch die jungen Besucher auf der Proberaum-Bühne zu hören: nach „Hertzinger“ und „Animal Machine“ spielten dort „KessKess“ – und zwar echt leiwand.