Scheibbser Grüne treten 2020 als Bürgerliste an. Die Scheibbser Grünen gibt es offiziell nicht mehr. Dafür treten Raimund Holzer und Co. im Jänner als „Bürgerliste für Umwelt und Gemeinwohl Scheibbs“ (BUGS) an.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 17. Oktober 2019 (16:51)
Christian Eplinger
Raimund Holzer, seit dem Jahr 2000 für die Grünen im Gemeinderat – fünf Jahre davon auch im Stadtrat –, wird auch die neue Bürgerliste als Spitzenkandidat anführen.

Seit 20 Jahren sind die Scheibbser Grünen als Gemeinderatsfraktion eine fixe Größe in der politischen Landschaft der Bezirkshauptstadt. Seit Mittwoch gibt es sie aber offiziell nicht mehr: Fraktionssprecher Raimund Holzer hat die Scheibbser Grünen offiziell als Fraktion abgemeldet. Bei den kommenden Gemeinderatswahlen am 26. Jänner 2020 wird Raimund Holzer als Spitzenkandidat der neuen „Bürgerliste für Umwelt und Gemeinwohl Scheibbs“ – kurz BUGS – antreten.

„Es sind einige bekannte Mitstreiter von den bisherigen Grünen Kandidatenlisten wie etwa unser zweiter aktueller Gemeinderat Robert Teufel aber auch einige neue Gesichter auf dieser Bürgerliste“, sagt Raimund Holzer, will vorerst aber noch nicht mehr verraten. Denn die große Präsentation der Bürgerliste gibt es erst am kommenden Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz.

Warum es letztendlich zu diesem Schritt gekommen ist, wie die BUGS zum grünen Grundgedanken steht und welche Ziele sich die Grünen stecken, das lesen Sie in der Printausgabe der kommenden Erlauftaler NÖN.