Gresten-Land: Die SPÖ bleibt bei ihren Gesichtern. Die SPÖ Gresten-Land setzt auf bekannte Gesichter und hofft auf vierten Sitz.

Von Anna Faltner. Erstellt am 05. Dezember 2019 (05:12)
Susanne Schwingenschlögl führt die Grestner Sozialdemokraten wieder in die Wahl.
SPÖ

Während Freiheitliche und Volkspartei in Gresten-Land mit neuen Spitzenkandidaten, neuem Programm und überhaupt sogar neuer Liste – eine Ortsgruppe der FPÖ gab es ja in den letzten 15 Jahren nicht – Richtung Jänner 2020 blicken, bleiben die Sozialdemokraten ihrem aktuellen Team treu.

„Das Team an sich bleibt gleich, hoffentlich wächst es noch ein bisschen“, sagt SP-Parteiobfrau Susanne Schwingenschlögl. Neben ihr sitzen momentan auch Alfred Rammelmayr und Friedrich Wurm für die SPÖ im Gemeinderat. „Bei der letzten Wahl haben wir unser viertes Mandat um acht Stimmen verpasst. Das würden wir uns schon gerne wieder zurückholen“, zeigt sich die Obfrau motiviert. Ein Wahlprogramm für die Öffentlichkeit gibt es allerdings noch nicht. Das Team steckt nämlich noch mitten in den Vorbereitungen.