Gaming, Lunz: Advent findet heuer statt

Nach einem Jahr Pause finden heuer wieder Adventmärkte in der Region statt.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 12:17
440_0008_8211164_erl42gaming_adventmarkt_archiv_2016_57_.jpg
Nach einem Jahr Corona-Pause findet heuer wieder ein Adventmarkt in der Kartause Gaming statt, wenn auch in reduzierter Form.
Foto: NÖN Archiv

Das Jahr neigt sich in großen Schritten dem Ende zu. Bereits in fünf Wochen feiern wir den ersten Advent. Nach einem Jahr Pause wächst bei vielen wieder die Vorfreude auf einen Besuch am Weihnachtsmarkt. Und von diesen sind in der Region einige geplant.

„Wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen. Die Plakate werden schon gedruckt“, informiert Cornelia Daurer von der Kartause Gaming. Nach einem Jahr Corona-Pause wird im Rahmen der Flammenden Weihnacht die Kartause von 4. bis 8. Dezember wieder Treffpunkt für Freunde der Hobbykunst. An die 30 Künstler, allesamt aus Gaming und Umgebung werden hier ihre Kunstwerke präsentieren. Im Innenhof der Kartause werden Bauern ihre Produkte anbieten. „Und auch ein Christbaumverkauf soll an diesem Wochenende stattfinden, einen Perchtenauftritt wird es aber nicht geben“, informiert Daurer und ergänzt: „Neu ist heuer auch, das wir keinen Eintritt verlangen, das Wochenende soll ganz im Zeichen der Vorfreude auf das Weihnachtsfest stehen.“

Bei der funkelnden Dorfweihnacht in Lunz führt heuer eine Adventmeile durch den gesamten Ort. Neben traditionellem Handwerk stimmen zahlreiche Veranstaltungen und Konzerte auf das Fest ein. Neben dem Rahmenprogramm präsentieren entlang der Ad ventmeile Korbflechter, Schmiede, Weber und viele mehr ihr Handwerk. Auf den stimmungsvoll gestalteten Ständen kann so manches einzigartige und selbst gemachte Weihnachtsgeschenk erstanden werden.

Vorfreude auf die stille Zeit herrscht ebenfalls bereits in Lackenhof. Hier soll der Adventzauber mit dem Verkauf von Adventkränzen, Wichteln und Deko stattfinden. „Nach der Absage im Vorjahr wollen wir es wieder probieren“, erzählt Mitorganisatorin Karin Bernreiter, die bereits Bestellungen von Adventkranz- oder Gesteckwünschen entgegennimmt. „Die Aufträge trudeln schon ein“, freut sie sich darauf, richtig loslegen zu können.