Blindenmarkt

Erstellt am 19. Oktober 2018, 04:00

von Christian Eplinger

Kochbuch finanziert Lift für Lebenshilfe. Dank erfolgreichem Verkauf von Kochbüchern konnte Gabriele Höllein aus Blindenmarkt der Lebenshilfe Werkstätte Kemmelbach einen mobilen Hebelift ankaufen.

Bei der Übergabe des mobilen Hebeliftes, von links: Werkstättenleiterin Leopoldine Köfinger, Betreuerin Gabriele Kölch, Gabriele Höllein, stellvertretende Werkstättenleiterin Manuela Fenzel und Lebenshilfe Vereinsobfrau-Stellvertreter Wolfgang Wagner mit den Klienten Melanie, Susanne, Bernhard, Madeline und Franz.  |  Eplinger

Susanne Höllein hängt im mobilen Hebelift, der seit der Vorwoche den Betreuern in der Lebenshilfe Werkstätte Kemmelbach die Arbeit wesentlich erleichtert. „Wir können damit unsere Klienten viel leichter transportieren und auch zum Bus bringen“, schildert Werkstättenleiterin Leopoldine Köfinger, die mit ihrem Team 58 Klienten in Kemmelbach betreut.

Finanziert hat den neuen Hebelift, der einige tausend Euro kostete, die Schwester von Susanne, Gabriele Höllein aus Blindenmarkt.

Drittes Kochbuch im Entstehen

Vor fünf Jahren hat die Obfrau des Vereins „Lebensfreude Mostviertel“ gemeinsam mit kochbegeisterten Bekannten ihr erstes Kochbuch unter dem Titel „Most4tel Lieblingsrezepte“ herausgegeben. Inzwischen sind bereits zwei auf dem Markt und das dritte ist gerade im Entstehen und soll zu Ostern 2019 fertig sein. „Meine Freundinnen und ich kochen leidenschaftlich gerne. Einfache Gerichte, die jeder nachkochen kann. Da ist die Idee der Kochbücher entstanden“, schildert Höllein.

Jedes der zwei Kochbücher enthält rund 150 Rezepte – von Suppen und Vorspeisen über Hauptspeisen bis hin zu Süßigkeiten, Keksen oder Brot. Alle mit Foto, Einkaufszettel und Zubereitungsanleitung. Im Vorjahr hat der Verein die Ferienaktion der Lebenshilfe unterstützt. Heuer kam der mobile Hebelift. „Wenn die Leute weiterhin so fleißig die Kochbücher kaufen, kommt sicher noch etwas hinzu, denn wir behalten uns keinen Cent des Verkaufspreises“, sagt Gabriele Höllein.

Verkauf auch beim Tag der offenen Tür

Der Verkaufspreis liegt übrigens bei 16 Euro pro Buch. Verkauft werden diese in den Lebenshilfe-Einrichtungen oder auch beim Tag der offenen Tür in der Lebenshilfe Rogatsboden am kommenden Wochenende (20./21. Oktober). Man kann sie aber auch bei Gabriele Höllein direkt bestellen: gabi.hoellein@gmail.com.