Neu entwickeltes Radler-Angebot. Am 27. April findet in Mank der Auftakt zum alpenvorlandRADELN statt.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. März 2019 (07:32)
Tourismusverband Melker Alpenvorland
Bürgermeister Martin Leonhardsberger, Obmann Reinhard Bürgmayr-Posseth und Projekt-Koordinator Wolfgang Zimprich mit der neuen alpenvorlandRADELN-Karte. Die Karte wird am 27. April ab 14 Uhr bei einer Radio 4/4-Sendung aus Mank präsentiert.

Am Samstag, 27. April, ab 14 Uhr, findet mit einer Radio 4/4 Sendung am Bahnhofsplatz in Mank der Auftakt zum alpenvorlandRADELN statt. Die 14 Gemeinden des Tourismusverbandes Melker Alpenvorland unter Obmann Reinhard Bürgmayr haben ein abwechslungsreiches Angebot für Radler gestaltet.

„Ausgehend vom neuen Radweg Krumpe zwischen Mank, Kilb und Bischofstetten kann man auf mehreren regionalen Radrouten und vielen Gemeinderunden das Alpenvorland erkunden. Die Radrouten wurden in der gesamten Region zwischen Wachau, Ötscherland und St. Pölten neu entwickelt und sollen bis zum Auftakt am 27. April fertig beschildert sein.