Zwölfjährige holte ersten Platz bei Unicef-Malwettbewerb

Die zwölfjährige Luisa Zuser aus Steinakirchen gewann beim Unicef-Malwettbewerb den ersten Preis. Luis Scharner holte in seiner Altersklasse den 2. Preis.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 04:06
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8243319_erl48stk_zuser_1.jpg
Mit ihrer Zeichnung vom Haus, in dem Menschen unterschiedlichster Herkunft friedlich zusammenwohnen, holte Luisa Zuser aus Steinakirchen den ersten Preis beim Unicef-Malwettbewerb.
Foto: privat

„Ich wollte von Anfang an die Menschen ganz verschieden zeichnen, es soll niemand diskriminiert werden. Das ist mir genauso wichtig wie die Umwelt“, erklärt Luisa Zuser ihre Zeichnung. Sie nahm am Unicef-Malwettbewerb unter dem Motto „Denk dir die Welt“ teil und sicherte sich in der Altersgruppe 11 bis 12 Jahre den ersten Platz. „Ich hab‘ dann noch in der Nacht und in der Früh weitgezeichnet, damit ich das Blatt rechtzeitig abgeben kann“, freut sie sich über den Preis. Die Verleihung fand Corona-bedingt online statt.

Die Teilnahme am Kreativwettbewerb erfolgte im Rahmen des Freifaches „Global Action“ in der Mittelschule Steinakirchen. Aus der Global Action Gruppe konnte sich Luis Scharner (10) über den zweiten Preis in der Altersgruppe 9 bis 10 Jahre freuen. Er begeisterte die Jury mit seinem Bild mit Windrad, Bergen, Klippen und Tieren und macht damit auf den notwendigen Ausstieg aus den fossilen Energien aufmerksam.