Regionale Lebensmittel und ihr Wert

Kammer & Bauernbund wiesen beim Unimarkt Leichtfried gemeinsam auf hohe Qualität der heimischen Lebensmittel hin.

Christian Eplinger
Christian Eplinger Erstellt am 16. September 2021 | 16:07

30 bis 40 Prozent ihres Haushalteinkommens gaben Herr und Frau Österreicher vor 40 Jahren noch für Lebensmittel aus. Heutzutage ist dieser Wert auf zehn Prozent gesunken. Die Bereiche Urlaub, Kleidung, Wohnung oder Freizeit haben verhältnismäßig zugelegt. „Dabei sollte es doch eigentlich am wichtigsten sein, was wir unserem Körper zuführen“, betonte Landeskammerrätin Anita Heigl im Zuge der jüngsten gemeinsamen PR-Aktion von Landwirtschaftskammer, Bauernbund und Bäuerinnen beim Unimarkt Leichtfried in Oberndorf vergangenen Freitag.

Dort informierten die beiden Seminarbäuerinnen Petra Eder und Margit Schagerl Unimarkt-Kunden über den Wert und die Qualität der heimischen Lebensmittel, überreichten Broschüren und Kochrezepte, verteilten Gewinnkarten und kamen so mit den Kunden ins Gespräch. „Der Einzelhandel weckt die Bedürfnisse der Konsumenten. Auf ihn kommt es an, was er wie präsentiert. Daher brauchen wir den Schulterschluss mit dem Handel, so wie hier bei Peter Leichtfried, wo Regionalität gelebt wird und die Wertschöpfung dadurch in der Region bleibt“, unterstrich Kammersekretär Martin Auer.

„Wir müssen jede Gelegenheit nutzen, um die Wertigkeit unserer heimischen Lebensmittel, deren Qualität hervorzustreichen und das Bewusstsein der Konsumenten dafür zu schärfen. Die Lebensmittelproduktion ist die ureigenste Aufgabe der Landwirtschaft und soll gleichzeitig für die Landwirte auch die Lebensgrundlage bleiben“, betonte auch Kammerobmann Franz Rafetzeder.

Ein Danke an die Landwirte kam von Oberndorfs Bürgermeister Walter Seiberl und ÖVP-Landtagsabgeordneten Anton Erber: „Regionale Lebensmittel stellen einen großen Wert dar. Das ist ein echter Schritt Richtung Nachhaltigkeit. Umso wichtiger ist es, immer wieder darauf aufmerksam zu machen, damit die Leute schauen, was in ihrem Einkaufswagen landet.“