Männermode: Diese Zwei treffen ins Schwarze. Die Purgstaller Thomas Grissenberger und Ferdinand Ritt erobern mit ihrem Label „Dunkelschwarz“ die Modewelt.

Von Karin Katona. Erstellt am 21. November 2020 (11:41)
Ferdinand Ritt und Thomas Grissenberger sind „Dunkelschwarz“. Das Label gibt es seit 18 Monaten.
privat

Schwärzer als schwarz – was im Farbspektrum unmöglich ist, steht für ein Purgstaller Unternehmer-Duo als Label für coole Männermode. „Dunkelschwarz“ nennt sich die Marke, die Ferdinand Ritt und Thomas Grissenberger vor 18 Monaten auf den Markt gebracht haben.

Sowohl die Designs der Shirts, Hoodies, Hosen und Caps in schlichtem Schwarz-Weiß, als auch die Unternehmensphilosophie von Dunkelschwarz haben voll eingeschlagen. Landauf, landab findet man die Herrenmode aus dem Mostviertel bereits in ausgewählten Textilgeschäften. Klein und fein sollen diese sein, mit Herzblut geführt und nicht mit Massenware gefüllt – so lauten die Vorgaben der Dunkelschwarz-Macher an die Shops, in denen sie ihre Mode sehen wollen. Werbung von Bloggern oder Influencern interessiert sie nicht. Sie wollen mit Qualität überzeugen.

In der Textilbranche sind Thomas Grissenberger und Ferdinand Ritt schon seit zwanzig Jahren, betrieben gemeinsam ein Damenlabel. Vor zwei Jahren, berichtet Grissenberger, „war einfach die Luft raus. Es war klar, da muss etwas Neues her.“ Nach der Auflösung des Unternehmens und einer kurzen kreativen Pause entstand die Idee für ein neues, stilsicheres Herren-Label. In wenigen Tagen war Mitte 2019 die Marke gegründet, das Konzept auf Schiene gebracht und der typische Dunkelschwarz-Style geboren. „Wem immer wir auch die Kollektion angeboten haben, alle waren begeistert. Dass es gleich so losgehen würde, konnten wir selber kaum glauben“, sagen die beiden.

Auch wenn Name, Zielgruppe und Produkt völlig andere wurden, ihrem Standort im Erlauftal sind Grissenberger und Ritt treu geblieben: „Hier in Purg stall passt alles perfekt. Warum sollten wir in die Stadt wollen? Wir sind Landmenschen, lieben die Natur, das Landleben, die Lebensqualität“, sagen die zwei Modemacher, die sich selber als „Bauernbuam“ bezeichnen.

Als Mode für „richtige Männer“ sehen Thomas Grissenberger und Ferdinand Ritt ihre Kollektion. Was aber, wenn doch, wie so oft, die Frau für den Liebsten die T-Shirts aussucht? „Darum ist unsere Mode so unkompliziert. Alles passt zusammen, alle Größen sind immer gleich. Da kann der Mann dann sagen, nimm mir eine L-Größe mit, und er weiß sicher, es passt“, verspricht das Duo. Vielleicht trifft also demnächst auch das Christkind den männlichen Geschmack – und ins (Dunkel)Schwarze.