Kinder- & Jugendnetzwerk Mostviertel: „Gemeinsam Eltern bleiben“

Erstellt am 28. September 2022 | 14:23
Lesezeit: 2 Min
Trauriges Kind Getrennte Eltern Symbolbild
Foto: VGstockstudio/shutterstock
Eine Scheidung der Eltern bereitet Kindern Probleme und Sorgen. Rainbows hilft.

„Am besten wäre, ich wäre gar nicht auf der Welt, dann würden meine Eltern nicht so viel streiten“, Lara, sieben Jahre alt. Sie glaubt, ohne sie ginge es den Eltern besser, denn dann hätten sie keinen Grund zum Streiten.

440_0008_8302028_erl11mv_kijunemo_logo_1spaltig.jpg
Foto: NOEN

Viele Trennungskinder entwickeln Schuldgefühle und suchen die Verantwortung für die elterlichen Konflikte bei sich. Sie fühlen sich nach einer Trennung oft zwischen den Eltern hin- und hergerissen. Sie lieben beide Elternteile, wollen es beiden recht machen und geraten daher in Loyalitätskonflikte. Sie erleben sich zwischen den Welten ihrer Eltern – der Mamawelt und der Papawelt – stehend.

Rainbows-Landesleiterin Marion Wallner gibt Tipps

Was können Eltern nun tun, um dies zu vermeiden? Marion Wallner, Landesleiterin von Rainbows NÖ, klärt auf:

Papa oder Mama? - Beide! Vermitteln Sie Ihrem Kind, dass es nach wie vor Mama und Papa lieben darf und zu keinem von beiden „halten“ muss.

Zeigen Sie ihm auch, dass seine Eltern es noch genauso lieben wie vor der Trennung.

Versuchen Sie nicht, Ihr Kind als Verbündeten im Streit gegen den oder die „Ex“ zu gewinnen. Vermeiden Sie Schuldzuweisungen.

Vermeiden Sie es, vor Ihrem Kind schlecht über den anderen Elternteil zu reden. Ihr Kind fühlt sich als Teil von Mutter und Vater – wenn einer der beiden abgewertet wird, so fühlt sich auch Ihr Kind abgewertet.

Machen Sie ihr Kind weder zum Boten noch zum Geheimnisträger. Tauschen Sie sich mit anderem Elternteil direkt aus.

Eltern können ihren Kindern nicht allen Kummer rund um die Trennung ersparen, sie können ihnen allerdings dabei helfen, die neue Familiensituation anzunehmen. Und dazu gehört, dass Mama und Papa weiterhin für sie – wenn auch getrennt lebend – gemeinsam Eltern bleiben.

Rainbows wirkt aktiv an der Vernetzung im Kinder- und Jugendnetzwerkes Mostviertel mit. Im Oktober starten wieder Rainbows-Gruppen für Trennungs-Kinder und Jugendliche.