Baustellensommer ist voll angelaufen. Eisenwurzenstraße, Hauptstraße und Burgfried sind die „Hot-Spots“.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 26. Juni 2019 (04:34)
Christian Eplinger
In der Eisenwurzenstraße wird derzeit die Wasserleitung erneuert. Das Projekt läuft noch bis 2. August. Aktuell liegt man etwas vor dem Bauzeitplan. Mit Behinderungen und teilweisen Sperren ist während der Bauarbeiten zu rechnen.

Alle Jahre wieder: Sommerzeit ist auch Baustellenzeit. Die Bezirkshauptstadt steht da um nichts nach. Alleine in die Eisenwurzenstraße werden heuer rund 600.000 Euro für die Neuverlegung der Wasserleitung investiert, nachdem bereits im Vorjahr dort der erste Bauabschnitt von der Saffen- bis zur Heubergbrücke um knapp 585.000 Euro errichtet worden war.

„Wir sind mit dieser Baustelle derzeit sogar etwas vor dem Zeitplan. Seit Dienstag nach Pfingsten müssen wir dabei die Straße immer wieder auch sperren, da Querungen und Hausanschlüsse zu machen sind. Aktuell ist die Zufahrt zum Beispiel zum Landesklinikum eher über die Nord-Abfahrt möglich. Ab der 1. Juliwoche ist es dann umgekehrt“, weiß Projektleiter Christoph Hiesberger vom Bauamt der Stadtgemeinde Scheibbs.

Im Zuge der Erneuerung der Wasserleitung wird auch der Querschnitt von einer 80er-Leitung (80 Millimeter Durchmesser) auf eine 150er- (im unteren Abschnitt) beziehungsweise 200er-Leitung (von LB29 bis zur Heubergbrücke) vergrößert. „Damit ist eine viel größere Versorgungssicherheit gegeben“, weiß Hiesberger.

Mitte Juli soll der Zusammenschluss der beiden Leitungen erfolgen und danach starten die Asphaltierungsarbeiten. Das Ende der Baustelle ist für 2. August geplant.

Pflasterung bedarf einer Sanierung

Seit Montag dieser Woche laufen auch die Sanierungsarbeiten der Pflasterung in der Hauptstraße im Bereich zwischen Kartäusergasse und Flecknertorgasse. „Leider hat der Zahn der Zeit in den letzten 20 Jahren schon daran genagt. Wir müssen teils Steine austauschen beziehungsweise neu verfugen“, weiß Bauamtsleiter Dietmar Nestelberger. Dazu wird die Hauptstraße immer wieder auch teilweise gesperrt. Die Arbeiten sollen in zwei Wochen abgeschlossen sein.

Den ganzen Juli und August über wird es auch im Bereich Im Burgfried zu Behinderungen kommen. Dort werden von der LB29-Kreuzung bis zur Kreuzung Im Himmelreich die Fernwärme verlegt und ein neuer Gehsteig errichtet.