Doppeltes Jubiläum beim 35. Landesschützentag. 450 Jahre Schützengilde Scheibbs und 60 Jahre Schützenverein St. Anton. Über 500 Schützen werden erwartet.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 23. Mai 2019 (05:00)
NÖN

Ihr 450-jähriges Bestehen feiert die Schützengilde Scheibbs im Rahmen des 35. NÖ-Landesschützentages am Sonntag, 26. Mai, gemeinsam mit dem Schützenverein St. Anton an der Jeßnitz, der sein 60-Jahr-Jubiläum begeht. Um 9.30 Uhr führt ein Festzug der Schützen durch die Stadt, um 10 Uhr beginnt die Festmesse am Kirchenplatz.

Im Anschluss gibt es den Festakt, ehe mit Musik und Scheibenschießen am Rathausplatz weitergefeiert wird. „Wir erwarten rund 500 Schützen aus ganz Niederösterreich und wollen vor allem nachmittags auch mit der Scheibbser Bevölkerung unser Jubiläum feiern“, sagt Oberschützenmeister Andreas Handl und präsentiert eine der ältesten Schützenscheiben aus dem Jahre 1699 (Bild), die heute mit rund 300 weiteren Exemplaren im Schützenscheibenmuseum Scheibbs zu sehen ist.

„Der Eisen- und Provianthandel war eine jahrhundertlange wirtschaftliche Basis der Stadt Scheibbs und damit auch eine der Grundlagen der Schützengilde, die als Verein zur Unterhaltung der Bürger gegründet wurde. Sonntags gab es immer ein Schießen mit Gewehren auf 150 Schritt Entfernung. Späterer Vereinshöhepunkt war das jährliche Burgerhofschießen, das als überregionales Fest begangen wurde“, erläutert Andreas Handl.

Heute sind beide Vereine – Scheibbs und St. Anton – Sportvereine, die seit Jahrzehnten Teilnehmer bei Staats-, Europa- und Weltmeisterschaften stellen.