Urgestein der Blasmusikszene feierte 70. Geburtstag. Ein Urgestein der Blasmusikszene im Bezirk Scheibbs feierte seinen 70. Geburtstag und viele kamen um zu gratulieren.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 05. Mai 2019 (20:21)

August Prüller, Bezirksobmann der BAG Scheibbs und Finanzlandesreferent des Niederösterreichischen Blasmusikverbandes, lud zu einem Gartenfest im Kreise seiner MusikanntInnen ein.

Doch neben der Reinsberger Minimusi und der Trachtenmusikkapelle Reinsberg, die einen Dämmerschoppen spielten, stellten sich noch mehrere Überraschungsgäste ein. Zuerst marschierte eine Abordnung des Vorstandes der BAG Scheibbs, unter Führung von Obmann Stv Werner Pitzl und Heinrich Huber, ein, dann erschien eine Delegation des NÖBV unter Leitung von Landeskapellmeister Manfred Sternberger und darüber hinaus noch der Komponist Leander Hopf.

Letzterer komponierte auch den an diesem Abend als Welturaufführung präsentierten „August Prüller Marsch“ der vom Musikverein Reinsberg in Auftrag gegeben wurde. Der Jubilar war von so viel Musikantenprominenz und der Ehre eines eigenen Marsches sichtlich angetan und fast sprachlos. Der Obmann der Trachtenkapelle Reinsberg, Hannes Wolmersdorfer, beleuchtete die Jahrzehntelange Funktionärskarriere von August Prüller, rechnete all diese Jahre zusammen, und kam so auf über 200 Jahre Vorstandstätigkeit.

August Prüller ist ein unermüdlicher Motor in der Niederösterreichischen Blasmusikszene und so konnte ihm gebührlich zu seinem Jubiläum gratuliert werden.