Landesklinikum Scheibbs: Nahrung ist beste Medizin

Diätologinnen schulten Küchenmitarbeiter.

Erstellt am 27. Oktober 2021 | 16:42
440_0008_8213586_erl43sb_lk_kochen.jpg
Die Diätologinnen Sandra Frühwirt und Martina Haider schulten die neuen Küchenmitarbeiter (von links): Anika Rottensteiner, Lukas Pallinger, Gabriela Tomasetig, Melanie Gugler, Elfriede Grabner-Berger, Fiona Kroiß, Patrick Rettensteiner, Jennifer Knapp, Johanna Gamsjäger und Katarina Chovancakova.
Foto: Landesklinikum/Karner

Zehn neue Mitarbeiter haben in den letzten zwei Jahren in der Küche des Landesklinikums ihren Dienst begonnen. Die Diätologinnen des Hauses organisierten speziell für die Dienstjüngeren eine Schulung zu den verschiedenen Kostformen und aktuellen Ernährungs-Themen.

Leichte Vollkost, Hausmannskost, Vitalkost und fleischfreie Kost heißen neben diversen Spezialdiäten die vier Hauptkostformen am Speiseplan des Landesklinikums Scheibbs. Um die speziellen Anforderungen an die Speisen in einem Klinikum weiter zu vertiefen, erläuterten die Diätologinnen das Hintergrundwissen im Zusammenhang zwischen Kostform und Krankheit. Anschließend gab es dazu auch Zubereitungstipps.

Dass die Menüs mit regionalen, saisonalen Produkten und sofern verfügbar in Bio-Qualität erstellt werden, ist in der Scheibbser LK-Küche schon seit vielen Jahren gelebte Selbstverständlichkeit.