Ein Platz für die Kleinsten in Randegg

Tagesbetreuung für Kleinkinder in Randegg ist gut angelaufen.

Erstellt am 22. Oktober 2021 | 12:14
440_0008_8206498_erl42randegg_tagesbetreuung20211013_105.jpg
Betreuerin Lea Prüller mit den Kindern Olivia Buxhofer und Oskar Witzik sowie Barbara Theiss (Pädagogische Leiterin) und Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger in der Tagesbetreuungsstätte.
Foto: Gemeinde

Seit Schulbeginn gibt es in Randegg zum ersten Mal eine Tagesbetreuung für Kinder bis zu zweieinhalb Jahren. „Die Kinder fühlen sich sehr wohl und auch die Pädagogin hat große Freude an der Tagesbetreuung“, resümiert Bürgermeisterin Claudia Fuchsluger nach dem ersten Monat.

Die Betreuung findet in den Räumlichkeiten der bisher vierten Kindergartengruppe statt. Da diese aufgrund einiger geburtenschwächeren Jahrgänge aktuell nicht benötigt wird, wurde sie zur Tagesbetreuung umfunktioniert. Der Plan war es, ab einer Anmeldezahl von fünf Kindern zu starten. Und die wurde erreicht. „Es werden nicht alle fünf Tage benötigt und die Kinder sind auch nicht an allen Tagen da. Aber das ist normal so“, informiert Fuchsluger.

Geleitet wird die Tagesbetreuung von der Kindergartenbetreuerin Barbara Theiss, die zusätzlich die Ausbildung zur Hortbetreuerin absolviert hat.