Mehr als „nur“ Fahrschule. Seit der Vorwoche laufen in Ybbs Bauarbeiten für Easy Drivers Flagshipstore.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 16. November 2019 (04:27)
Spatenstich für den Easy Drivers Flagshipstore in Ybbs, von links: Baumeister Thomas Pöchhacker, Werner und Carmen Fichtinger sowie Bürgermeister Alois Schroll. Der Ybbser Stadtchef freute sich, „dass zukunftsweisende Bauprojekte dieser Art bei uns entwickelt werden.“
Christian Eplinger

Was 1995 als Fahrschulnetzwerk mit 16 Standorten unter der Dachmarke Easy Drivers begann, vereint mittlerweile 54 Fahrschulen in Österreich und einem Standort in der Schweiz. Mitglied der Geschäftsführung ist der Ybbser Fahrschulbetreiber Werner Fichtinger, der 1985 den Fahrschulbetrieb Fichtinger in Ybbs von seinem Vater übernommen hatte. Derzeit betreibt er neun Easy-Drivers-Standorte mit insgesamt 50 Mitarbeitern – darunter die Zentrale in Ybbs (elf Mitarbeiter).

Genau hier, am Ybbser Standort in Neusarling, soll direkt hinter dem Übungsplatz auf dem 14.000 m großen Areal bis spätestens Schulbeginn 2020 ein neuer Easy Drivers Flagshipstore für nachhaltige Mobilität entstehen. Rund 1,5 Millionen Euro wird Werner Fichtinger in dieses neue Aushängeschild investieren. „Die Tage der klassischen Fahrschulen sind gezählt. Künftige geht es viel mehr um nachhaltige Mobilität. Wir wollen den jungen Menschen verschiedene Mobilitätssysteme anbieten und näher bringen sowie moderne Lehr- und Lernsysteme weiterentwickeln. In Folge soll das auf alle Easy Drivers Partner in Österreich ausgerollt werden“, erklärt Fichtinger.

Der Spatenstich für den neuen Store erfolgte in der Vorwoche. Noch heuer sollen die Fundamentierungsarbeiten abgeschlossen werden. Im Februar soll der Rohbau starten.

Der neue Flagshipstore wird neben den Büro- und Schulungsräumlichkeiten auch eine moderne Photovoltaikanlage mit Stromspeicher sowie (überdachte) Ladestationen für E-Autos und E-Fahrrädern beinhalten. Heizung und Kühlung werden mittels Betonkernaktivierung erfolgen.