Feuerwehren bei Heckenbrand im Einsatz. Eine ca. 6m hohe Thujenhecke stand in Vollbrand.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 22. April 2019 (14:52)

Durch die Brand- und Rauchentwicklung sowie dem starken Wind bestand Gefahr für zwei Wohnhäuser und eine Kapelle. Das Erdreich im Heckenbereich wurde aufgegraben, um Glimmbrände im Bodenbereich zu Löschen. Weiters mussten Entstehungsbrände im Heckenbereich beim gegenüberliegenden Haus, die durch Funkenflug entstanden, gelöscht werden.

An den Gebäuden entstand kein Schaden. Eine in einer Nische der Kapelle stehende Wachsfigur hielt der Hitze nicht stand.