Christoph Wolmersdorfer ist euer Direktor für zwei Schulen

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 11:58
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8484032_erl40wang_direktor_wolmerstorferdsc_029.jpg
Seit 5. September sitzt Christoph Wolmersdorfer in der Direktion der Volksschule Wang und der Mittelschule Steinakirchen.
Foto: Claudia Christ
Mit Christoph Wolmersdorfer ist die Nachfolge von Christine Loibl in der Volksschule Wang und der Mittelschule Steinakirchen nun geregelt.

Mit Ende des vergangenen Schuljahres verabschiedete sich die langjährige Direktorin Christine Loibl in den Ruhestand. Mit Beginn es neuen Schuljahres hat nun Christoph Wolmersdorfer die Leitung der Schule übernommen: „Es macht große Freude, an beiden Schulen mit altbewährten und äußerst engagierten Lehrerteams zusammenarbeiten zu dürfen.“

Der 42-Jährige ist bereits seit 17 Jahren als Pädagoge für Mathematik, Physik und Chemie in der NMS Steinakrichen beschäftigt und war bereits drei Jahre Loibls Stellvertreter. „Wir sind gut in das neue Schuljahr gestartet und froh drüber, dass Corona nun im Schulbetrieb kein Thema mehr ist und wieder Normalität eingekehrt ist. Auch alle Veranstaltungen und Projekte können zum Glück jetzt wieder durchgeführt werden“, meint der Direktor von insgesamt 61 Volksschülern und 183 Mittelschülern.

Wolmersdorfer möchte die Haltung eines positiven Umgangs mit der Umwelt an die Schüler weitergeben. Der Grundstein dafür ist mit der Ökologischen Volksschule und dem Projekt „Global Action“ in der Mittelschule bereits gelegt. Dabei werden 17 nachhaltige Ziele wie Klimawandel, Menschenrechte, fairer Handel und nachhaltige Landwirtschaft in den Unterricht eingebaut.

Schwerpunkte setzt die MS Steinakirchen auch in der dritten und vierten Klassen. Dabei können die Schüler zwischen den Wahlpflichtfächern „Naturwissenschaften“ (NAWI) oder „Sozial kreativ“, bei dem Theater, Malen sowie Soziales Verhalten im Mittelpunkt steht, wählen. „Dadurch werden die Interessen unserer Schüler besonders gefördert“, betont der Direktor.