Wieselburg

Erstellt am 18. Oktober 2018, 05:00

von Karin Maria Heigl

Nüsse machen schlau: Richtig Essen gegen das Vergessen. Am FH-Campus in Wieselburg hielt Ernährungsexpertin Alina Leitinger einen Vortrag über richtiges Essen gegen Vergessen.

Gernot Zweytick (Studiengangsleiter Lebensmittelproduktentwicklung), Referentin Alina Leitinger, die wissenschaftliche Mitarbeiterin der FH Carina Frischauf und Anja Ebertz (Public Relations).  |  : Karin Maria Heigl 

Eines gleich vorweg: Die Weichen werden im frühen Kindesalter gestellt. Denn Ernährung hat sehr viel mit Gewohnheiten zu tun. Davon ist Ernährungstrainerin Alina Leitinger überzeugt.

Sie referierte am Freitagabend sehr ausführlich über gängige Ernährungsfehler, über die Chance, mit „schlechten“ Gewohnheiten zu brechen und über das brandaktuelle Thema „Brainfood“.

In ihrem Vortrag ging es darum, was unser Essen mit unserem Körper macht und welche Lebensmittel schlau und glücklich machen. Die wichtigste Botschaft des Abends war, sich auf sein Gespür zu verlassen: „Hören sie auf ihren Körper!“, betonte die Ernährungsexpertin. Sie empfiehlt drei bis sechs Mahlzeiten täglich.

Frische Lebensmittel – möglichst bunt und vielseitig – sollten auf dem täglichen Speiseplan stehen: Vollkornprodukte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen und hochwertige Öle, frische Kräuter und Gewürze wie Kurkuma oder Zimt. Die Regulation der Stimmung erfolge durch Botenstoffe wie das Glückshormon Serotonin.

„Besonders gut für das Gehirn sind Lebensmittel, die ausschauen wie Hirn – Walnüsse, Brokkoli oder Karfiol“, verriet Leitinger.

Beim nächsten Trendforum am 22. November spricht Referent Carsten Buck zum Thema „Konsum, Ökologie & die Frage nach dem guten Leben“. Der Eintritt ist wie immer frei.