Wang

Erstellt am 04. Juni 2018, 09:59

von Ingeborg Grubner

Florianis bei Bezirkswettkämpfen in Action. Insgesamt 57 Gruppen ritterten um die Pokale bei Scheibbser Bezirksfeuerwehrwettkämpfen in Wang. Leidenschaft pur!

1878 wurde die Freiwillige Wang gegründet. Anlässlich dieses 140-jährigen Jubiläums veranstaltete sie am vergangenen Samstagnachmittag im Rahmen des „Wanger Oktoberfestes“ die 49. Bezirksfeuerwehrleistungsbewerbe am Wanger Sportplatz. Der offizielle Festakt zum Jubiläum findet dann am 9. September statt.

Die letzten Monate hatten sich die Florianis wieder auf die Wettkämpfe vorbereitet, um Schlauchleitungen zu verlegen, Saugschläuche zu kuppeln und beim Staffellauf ihre Schnelligkeit und Präzision bei der Staffelübergabe unter Beweis zu stellen. Letztendlich setzten sich einmal mehr die Favoriten in den einzelnen Bewerben durch. Vor allem die Trupps aus Hub-Lehen räumten wieder groß ab. Drei der vier Gruppensiege gingen an die Trupps aus der Oberndorfer Katastralgemeinde.

Nur in der Kategorie Bronze ohne Alterspunkte hatten dieses Jahr die Pyhrafelder die Nase vorn. Die Siegerehrung nahmen Bezirkskommandant Franz Spendlhofer und Kommandant Alois Hochholzer gemeinsam mit den Abgeordneten Renate Gruber und Anton Erber, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Christian Pehofer und dem Wanger Bürgermeister Franz Sonnleitner vor.

FF-Ergebnisse

Bronze ohne Alterspunkte/Eigene
1. Pyhrafeld 407,90 Punkte
2. Hub-Lehen 1 406,07 Punkte
3. Reinsberg 404,20 Punkte

Bronze mit Alterspunkten/Eigene
1. Hub-Lehen 2 424,63 Punkte
2. Randegg 1 422,46 Punkte
3. Feichsen 1 411,46 Punkte

Silber ohne Alterspunkte/Eigene
1. Hub-Lehen 1 400 Punkte
2. Reinsberg 399,61 Punkte
3. Wang 392,61 Punkte

Silber mit Alterspunkten/Eigene
1. Hub-Lehen 2 419,65 Punkte
2. Randegg 1 408,11 Punkte
3. Feichsen 1 396,66 Punkte