Unbekannte feuerten mit Schrotgewehr auf Tempodisplay. Ein Tempodisplay der Gemeinde wurde zur Zielscheibe eines Schrotgewehrs. Diese erstattete gleich Anzeige gegen unbekannt.

Von Anna Faltner. Erstellt am 04. August 2020 (08:36)
Eigentlich sollten die beiden Tempodisplays im Ort für Sicherheit sorgen. VP-Gemeinderat Lukas Schoder ärgert sich über das Verhalten jener Person, die in der vergangenen Woche auf die Geschwindigkeitstafel beim Ortseingang geschossen hat.
Faltner

Um den Verkehr im Ort zu beruhigen und für Sicherheit zu sorgen, stellte die Marktgemeinde vor bald zwei Jahren (pünktlich zum Schulbeginn) zwei Tempodisplays gegenüber der Volksschule und vor dem Glockenturm auf. Eines davon wurde aber nun zur Zielscheibe von Vandalismus. Mit einem Schrotgewehr dürfte jemand zwei Mal auf das Display gefeuert haben.

„Wir als Gemeinde sind bemüht, für Sicherheit zu sorgen, und dann schießt jemand auf diese Geschwindigkeitstafeln. Das ist doch nicht richtig. Gleich dahinter befindet sich die Bushaltestelle für die Kinder“, ärgert sich VP-Gemeinderat Lukas Schoder. Die Marktgemeinde hat die Aktion bei der Polizei zur Anzeige gebracht – jedoch mit wenig Hoffnung, dass der vermeintliche Täter gefunden wird.

In die beiden Geräte hat die Gemeinde damals 4.774 Euro investiert. Noch funktioniert der beschossene Display zwar, dennoch ist die Gemeinde enttäuscht über dieses Verhalten.