Beste junge Forscherin. Rita Sturmlechner von Bioengery 2020+ erhielt den „Best Young Researcher Award“.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 21. März 2019 (05:07)
WSED
Die 34-jährige Oberndorferin Rita Sturmlechner gewann den „Best Young Researcher Award“ für Biomasse.

Mit der „Young Researcher Konferenz“ im Rahmen der World Sustainable Energy Days wurde jungen Forschern eine Plattform zur Präsentation von Forschungsergebnissen und zum Erfahrungsaustausch geschaffen. Die besten dort präsentierten Forschungsarbeiten erhielten den „Best Young Researcher Award“ für Biomasse und Energieeffizienz.

Der „Best Young Researcher Award“ für Biomasse ging an Rita Sturmlechner von Bioenergy 2020+ für „Feldtests von Biomasse-Heizungsemissionen in Haushalten“. Die 34-jährige Oberndorferin testete im Projekt „Clean Air by biomass“ 13 Biomasseheizungsanlagen im Feld, darunter Kessel, Öfen sowie Kachel- und Speicheröfen und zeichnete dabei gasförmige und partikelförmige Emissionen auf.