Jirkal statt Niedetzky beim Ballonwirt

Fredi Jirkal eröffnet am 12. November die Kultursaison beim Ballonwirt Aigner in Wieselburg-Land.

Erstellt am 24. Oktober 2021 | 11:44
440_0008_8207879_erl42wbg_fredijirkal_wechseljahre01.jpg
Fredi Jirkal eröffnet mit seinem Programm „Wechseljahre“ am 12. November die Kultursaison beim Ballonwirt Aigner in Bodensdorf. Alle infos:
Foto: Barbara Hartl

Eigentlich hätte Angelika Niedetzky mit ihrem Programm „Pathos“ am 12. November die KIB8-Kabarettsaison beim Ballonwirt Aigner eröffnen sollen. „Sie war ja schon für das Vorjahr geplant. Durch mehrere Verschiebungen und Terminkollisionen mussten wir diesen Auftritt jetzt leider endgültig absagen. Wir haben stattdessen für den 12. November mit Fredi Jirkal ein ebenbürtiges Ersatzprogramm gefunden“, erklärt Ballonwirt Herbert Aigner.

Alle, die schon Karten für Angelika Niedetzky gekauft haben, können diese kostenlos auf Karten für Fredi Jirkal umtauschen oder erhalten bei der jeweiligen Erwerbsstelle den Kartenpreis refundiert.

Fredi Jirkal präsentiert am 12. November (Beginn 21 Uhr) beim Ballonwirt sein Programm „Wechseljahre“. In 20 Ehejahren wurde aus einem introvertierten, schüchternen, unattraktiven jungen Postler ein selbstbewusster, mutiger, noch immer unattraktiver alter Komiker, der immer öfter mit dem linken Fuß aufsteht ...

Bereits am 29. Oktober lädt die Kulturinitiative Bodensdorf 8 (KIB 8) zum Galadinner mit Musikbegleitung zum Ballonwirt. Ab 18 Uhr verwöhnt das Küchenteam mit einem kulinarisch ausgeklügelten Sechs-Gänge-Menü. Der ganze Abend wird untermalt mit klassischem Gesang und Klaviermusik von Verena Koppendorfer.