Wahl zum Stadtchef steht vor der Türe. Mittwochabend soll Sepp Leitner zum neuen Wieselburger Bürgermeister gewählt werden.

Von Christian Eplinger. Erstellt am 10. April 2019 (07:22)
NOEN
Sepp Leitner soll der vierte Bürgermeister der Stadtgemeinde Wieselburg werden.

Zehn Tage lang muss die Stadtgemeinde Wieselburg ohne Bürgermeister auskommen. Günther Leichtfried trat nach 22 Jahren als Stadtchef mit Ende März zurück. Am Mittwochabend, 10. April, findet im Gemeinderat die Bürgermeisterneuwahl statt.

Die SPÖ-Fraktion nominierte dafür Sepp Leitner, Leichtfrieds Wunschnachfolger. Sepp Leitner war von 1996 bis 2000 Gemeinderat und von 2000 bis 2008 Stadtrat für wirtschaftliche Angelegenheiten. Im Jahr 2007 wurde er Landesgeschäftsführer der SPÖ Niederösterreich. Nach der Landtagswahl 2008 folgte er Heidemaria Onodi als Landesparteivorsitzenden nach und wurde zum Landeshauptmann-Stellvertreter gewählt. Von 2010 bis 2013 arbeitete Leitner wieder Hand in Hand mit Günther Leichtfried, der zu dieser Zeit Klubobmann der SPÖ NÖ war. Seine Funktion im Gemeinderat sowie den Landesgeschäftsführer legte Leitner 2008 zurück. Nach der enttäuschenden Landtagswahl 2013 zog er sich aus der Politik vorerst zurück.

privat, Eplinger
Robert Gnant wird das freie SPÖ-Gemeinderatsmandat übernehmen.

Bei den Gemeinderatswahlen 2015 holte Leichtfried Sepp Leitner zurück in sein Team. Seit damals übt Leitner ein „normales“ Gemeinderatsmandat aus. Am Mittwochabend soll er zum vierten Bürgermeister der Stadtgemeinde Wieselburg gewählt werden. Zwar wird diese Wahl geheim stattfinden, dennoch wäre alles andere als eine einstimmige Wahl Leitners nach den Signalen aus den Parteien im Vorfeld eine Überraschung. Der 47-jährige Leiter der Abteilung Betriebsräte- und Funktionärsausbildung bei der Arbeiterkammer NÖ hat angekündigt, den von Leichtfried eingeschlagenen Weg der Zusammenarbeit für Wieselburg und die Region über die Parteiengrenzen hinweg fortführen zu wollen.

Freies Mandant übernimmt Gnant

Das durch den Leichtfried-Rücktritt frei gewordene SPÖ-Gemeinderatsmandat wird Robert Gnant übernehmen. Gnant ist ebenso wie Leitner 47 Jahre alt, verheiratet und zweifacher Familienvater. Beruflich ist er Betriebsmanager bei der ÖBB. In Wieselburg ist er vor allem auch als Obmann des Fußballklubs SC Raika Trenkwalder Wieselburg bekannt, wo er seit 2008 mit dem bisherigen Bürgermeister Günther Leichtfried als Präsident sehr gut zusammengearbeitet hat und künftig weiterhin zusammenarbeiten wird. Denn Leichtfried bleibt auch als „Pensionist“ SC-Präsident.