Rapid-Spieler vor der Linse

Fürs Shooting mit dem Etzerstettner Fotografen Daniel Schalhas tauschten die Rapid-Spieler die Dress gegen den Anzug.

Erstellt am 01. Dezember 2021 | 04:27
Lesezeit: 2 Min

Bei diesem Auftrag hätte Fotograf Daniel Schalhas wohl etliche „freiwillige Helfer“ gefunden. Jüngst war der Etzerstettner Fotograf, der mit seiner Fotofirma inShot GmbH in der Amstettner Kreativagentur Loft angesiedelt ist, zu Gast im Allianz-Stadion beim SK Rapid Wien. Im Auftrag der Firma Bugatti Fashion, einem offiziellen Ausstatter von Rapid, schoss er Fotos von fünf Rapid-Spielern in Anzügen und Lifestyle Outfits von Bugatti Fashion, die Rapid für diverse Marketingzwecke, Drucksorten und auf Social Media verwendet.

Es war dies bereits die zweite Zusammenarbeit zwischen Bugatti Fashion, Rapid Wien und Daniel Schalhas. „2019 waren wir zum ersten Mal im Allianz-Stadion und haben solche Werbeaufnahmen gemacht. Dieses Mal war es aber noch etwas aufwendiger, da natürlich gerade im Profi-Sportbereich auch hohe Corona-Sicherheitsauflagen gelten und die Zeit für solch ein Shooting ohnehin immer knapp bemessen ist“, schildert Schalhas.

Mit ihm in Wien waren seine beiden Mitarbeiter Georg Baumann und Julia Aigner. Wir waren bereits eineinhalb Stunden vor dem Shooting im Stadion und haben alles vorbereitet. Das Schwierige waren vor allem die Aufnahmen im Stadion, da der Rasen künstlich beleuchtet wird und wir mit dem Platzwart Platz und Zeit für das Shooting am Rasen genau timen mussten“, erzählt Schalhas.

Eigentlich wären für das Shooting sogar drei Stunden angesetzt gewesen. „Wir haben es in zwei Stunden geschafft, was natürlich von allen Beteiligten sehr positiv aufgenommen wurde. Insgesamt war es überhaupt ein lässiges Shooting in trotz all der Umstände und dem Zeitdruck sehr lockerer Atmosphäre“, schildert Daniel Schalhas, der gesteht, selbst kein großer Fußball- oder Sport-Fan zu sein. „Wenn dann bin ich am ehesten dem e-Sport zugewandt.“