St. Veit an der Gölsen

Erstellt am 14. Juni 2018, 11:50

von Corina Berger

Feuerwehr Rainfeld feiert 30 Jahre FF-Jugend. Dreiköpfiges Betreuerteam übernimmt Ausbildung der 12 Jugendlichen. Landestreffen und 24-Stunden-Übung als Höhepunkt.

Thomas Hinterwallner (l.) konnte Kommandant August Hollerer (r.) bei einer Abzeichen-Prüfung beeindrucken.  |  privat

Bereits seit mehr als 30 Jahren setzen die Florianis der FF Rainfeld auf die aktive und spielerische Ausbildung des Nachwuchses im Jugendalter. Dadurch konnten in den vergangenen Jahren etliche Mitglieder, Gruppenkommandanten, Kommandanten, Sachverständige sowie Ausbildner und Chargen ihre erfolgreiche Karriere im Feuerwehrwesen bei der Jugendgruppe starten.

Ihr erlerntes Wissen unter Beweis stellen konnten Leonhard Gramm, Stefan Hartmann, Lukas Mayrhofer, Maximilian Edy, Fabian Hartmann sowie Josef Brunner und Tobias Hasler (v. l.) bei einer gemeinsamen, realitätsnahen Übung.  |  privat

Übernommen wird die Ausbildung durch ein dreiköpfiges Betreuerteam, dieses bereitet die Jungflorianis optimal für zukünftige Notsituationen vor. „Besonders wichtig sind für uns Spiel und Spaß beim Lernen und Weiterbilden“, betont Jugendbetreuer Günter Turnwald. Er übernimmt gemeinsam mit Eberhard Staudinger und Sabrina Resch die Betreuung der 12 Kinder und sorgt für reichlich Abwechslung bei den Jugendstunden. Sie finden jeden Samstag von 15 bis 17 Uhr im Feuerwehrhaus statt und garantieren ein optimales Freizeitprogramm.

Als besonderes Highlight sticht hierbei die alljährliche 24-Stunden-Übung hervor. Sie bietet den Kindern neben einer Wanderung, einigen Übungsszenarien und einer gemeinsamen Übernachtung im Feuerwehrhaus einen Einblick in den Tätigkeitsbereich eines aktiven Feuerwehrkameraden.

Abgerundet wird die Ausbildung im Zeichen des Ehrenamts durch die Teilnahme an zahlreichen Leistungsbewerben, so auch am heurigen Landestreffen der NÖ Feuerwehrjugend in St. Aegyd Anfang Juli. Beim 4-tägigen Zeltlager können Interessierte erste Eindrücke sammeln und in den Jugendalltag hineinschnuppern.