Austrian Airlines starten erstmals nach Montreal . Ab 31. März 2019 werden außerdem verstärkt Destinationen in Deutschland, Japan und den USA angeflogen.

Von Melanie Baumgartner. Erstellt am 08. Februar 2019 (14:12)
Austrian Airlines/Hannes Winter

„Wir freuen uns schon auf unseren Erstflug nach Montreal. Darüber hinaus werden wir im Sommer zwei zusätzliche Verbindungen nach Tokio einführen und somit täglich fliegen“, sagt Andreas Otto, Vorstandsmitglied und CCO von Austrian Airlines.

Am 29. April startet eine Austrian Airlines Maschine erstmals nach Montreal. Die kanadische Stadt wird täglich angeflogen. Die Verbindungen nach Tokio werden mit zwei Flügen mehr pro Woche aufgestockt. Damit wird auch Tokio täglich bedient. Nach Nordamerika gibt es ab April 46 Flüge.

Deutschland-Verbindungen werden aufgestockt

Außerdem werden die Verbindungen nach Deutschland aufgestockt. Hamburg wird 39 Mal, Berlin-Tegel bis zu 56 Mal, Düsseldorf bis zu 40 Mal und Stuttgart bis zu 32 Mal pro Woche angeflogen. Somit gibt wird das Deutschland-Angebot ab Wien um bis zu 15 Flügen pro Woche aufgestockt. Ab April gibt es wöchentlich bis zu 263 Verbindungen nach Deutschland.

Bis zu 56 Flüge pro Woche gibt es in insgesamt 17 griechische Destinationen, wie Korfu, Karpathos, Heraklion oder Rhodos. Zwölf Destinationen in Italien werden wöchentlich bis zu 112 Mal angeflogen. Einmal pro Woche fliegen Austrian Airlines nach Gran Canaria, Fuerteventura, Teneriffa und Menorca sowie zweimal nach Ibiza.

33 Destinationen in Zentral- und Osteuropa werden mit geltendem Sommerflugplan bis zu 441 Mal pro Woche angeflogen. Dazu zählen die ukrainischen Städte Kiew, Dnipro, Lemberg und Odessa, die rumänischen Städte Bukarest, Iasu und Sibiu, die russischen Städte Moskau, St. Petersburg und Krasnodar sowie Belgrad und Skopje.

Link
www.austrian.com