Wanderherbst im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Im Herbst präsentiert sich die beeindruckende Landschaft des Naturparks Ötscher-Tormäuer von ihrer schönsten Seite. Ein Geheimtipp für Naturliebhaber und Wanderfreunde ist die Gösingrunde.

Von Redaktion NÖN.at. Erstellt am 17. September 2020 (09:41)
Ötschergräben-Hintere Tormäuer
Fred Lindmoser

Inmitten der bunten Natur die angenehm kühle Herbstluft atmen, dem Plätschern des Lassingfalls lauschen und die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut genießen – der Herbst ist die perfekte Zeit für einen Wanderausflug in den Hinteren Tormäuern. Die Anreise erfolgt am besten klimafreundlich, stressfrei und bequem mit der Himmelstreppe, den modernen Garnituren der Mariazellerbahn.

Beeindruckende Naturerlebnisse im Wanderherbst

Ab dem Bahnhof Gösing führt der Weg zum Erlaufboden und von dort durch die beeindruckenden Hinteren Tormäuer zum Kraftwerk Stierwaschboden. Genusswanderer steigen von dort über den Lassingfall nach Wienerbruck auf. Ein kleiner Umweg über den Kaiserthron zahlt sich aus, da sich hier ein wunderschöner Ausblick bietet. Sportliche gehen weiter durch die Ötschergräben und vorbei am Erlaufstausee bis Mitterbach. Abseits der vielbegangenen Pfade führt der Weg durch die spektakuläre Schluchtenlandschaft im Herzen des Naturparks.

Damit das leibliche Wohl nicht zu kurz kommt, empfiehlt sich eine Einkehr im Seegasthaus Ötscher-Basis, direkt beim Bahnhof Wienerbruck. Wer bis Mitterbach wandert, stärkt sich bei der Jausenstation Ötscherhias oder besucht eines der gemütlichen Mitterbacher Gasthäuser. Retour geht es mit der Himmelstreppe, wo man den Tag Revue passieren lassen kann.

Tipp: Anreise im Panoramawagen

Egal, ob man aus dem Pielachtal, Erlauftal, Raum St. Pölten, Wien oder Mariazell anreist – die Mariazellerbahn bringt alle sicher und bequem ans Ziel.

Himmelstreppe
Niederösterreich Bahnen, Krippl

Mit den Kombitickets reist man noch dazu besonders günstig: Sie inkludieren die ermäßigte Bahnfahrt plus den ermäßigten Eintritt in den Naturpark und sind im Zug sowie im Niederösterreich Bahnen Webshop erhältlich.

Wer aus dem Erlauftal anreist, lässt sein Auto am besten am Bahnhof Laubenbachmühle oder Winterbach stehen. Gäste aus dem Wiener Raum profitieren von den guten Anschlüssen am Hauptbahnhof St. Pölten.

In der Mariazellerbahn beginnt der Tag mit einem köstlichen Frühstück, das direkt am Sitzplatz genossen werden kann. Durch die Panoramaverglasung hat man einen besonders guten Ausblick auf die Wälder, Wässer und Schluchten des Naturparks. Das Kombiticket „Ein Tag Naturerlebnis“ inkludiert das Frühstück im Zug, den Naturparkeintritt inkl. Begleitung durch einen Naturvermittler sowie die ermäßigte An- und Abreise im Panoramawagen. Die Panoramawagen 1. Klasse sind an Samstagen und Sonntagen bis 1. November unterwegs.