Gartensafari bietet Familien Urlaub mal anders

Erstellt am 04. August 2022 | 08:10
Lesezeit: 5 Min
Mit der „Gartensafari“ hat die Niederösterreich Werbung ein spannendes Kinder- und Familienangebot ausgearbeitet, welches ein besonderes Erlebnis bieten und vor allem Familien für einen Urlaub in Niederösterreich begeistern soll.

„Es freut mich, dass mit der Gartensafari einen Anreiz für unsere Gäste geschaffen wurde, Niederösterreich bei einem Ausflug oder Urlaub zu entdecken. Niederösterreich hat viele wunderschöne Gärten, die Familien begeistern – nutzen Sie die Sommerferien, um sich selbst davon zu überzeugen!“, rät Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

„Niederösterreichs Schaugärten sind die Bühne für die Gartensafari, die Kindern die Möglichkeit bietet, die Natur spielerisch näher kennen zu lernen. Gemeinsam mit den N.Explorers und den Big Five der Gärten begeben sich kleine Rätselfreunde auf eine Abenteuerreise in den Garten“, schildert Michaela Zeiler, Bereichsleitung Partner- und Themenmanagement der Niederösterreich Werbung.

„Seit vielen Jahren bieten meine Erlebnisgärten Inspiration für gestaltete Natur. Dabei setzen wir auch auf Spiel und Spaß im Garten. Dafür sind die Abenteuer mit Familie N.Explorers eine wunderbare Ergänzung, denn sie nehmen die Kinder mit auf eine spannende Reise durch unsere vielfältige Natur“, so Reinhard Kittenberger, Geschäftsführer der Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern.

Die N.Explorers

Die Geschichte der N.Explorers beginnt mit Familie Plorer, einer ganz normalen Familie. Auf einer Wanderung in Niederösterreich entdeckt sie durch Zufall einen magischen Kristall, welcher allen Familienmitgliedern Superkräfte verleiht. Die Familie beschließt, die neuen Kräfte nur für das Gute einzusetzen: Zum Wohle und Schutz des Landes, der Menschen, der Tiere und der gesamten Natur. So wurde aus der ganz normalen Familie Plorer die N.Explorers, Begleiter und Helden im Auftrag der Natur und dem Tierreich.

Mit den N.Explorers auf Gartensafari

Die Gartensafari führt Familien auf ein Abenteuer im Schaugarten. Kinder lösen knifflige Rätsel und erkunden dabei spielerisch die Natur. Unterstützt werden sie dabei von den N.Explorers und den Big Five der Gärten: Stefanie Spinne, Robi Regenwurm, Arty Ameise, Marina Marienkäfer und Bella Biene. Die Big Five erfüllen nicht nur wichtige Aufgaben im Garten und tragen zum Erhalt des Ökosystems bei, sie sind auch gute Freunde und erleben gemeinsam viele Abenteuer.

An der Kasse der vier teilnehmenden Schaugärten (Weinviertler Museumsdorf Niedersulz, DIE GARTEN TULLN, Kittenberger Erlebnisgärten und Donaugartl der Gastwirtschaft Floh) können sich Interessierte um 2,50€ ein Forscherbuch kaufen, welches auf 40 Seiten lustige und interessante Aufgaben darstellt, Fakten und Informationen liefert sowie zum Basteln, Kleben, Zeichnen, Lesen uvm. einlädt.

Um auf Gartensafari zu gehen, benötigen Rätselfreunde den individuellen Gartensafari-Rätseleinleger. In jedem teilnehmenden Garten wartet ein individuelles, spannendes Gartensafari-Rätsel auf die Familien, welches es zu lösen gilt.

Die Geschichte dahinter: In den vier Gärten gibt es ein magisches Portal. Es schrumpft die N.Explorers beim Durchqueren auf Insektengröße. Es ist jedoch für das menschliche Auge unsichtbar und wirkungslos für all jene, die nicht mit dem Kristall in Berührung gekommen sind. Man munkelt, Insekten und Tiere hätten es erschaffen, um mit den Menschen in Verbindung treten zu können. Um wieder auf normale Größe zu wachsen, müssen die N.Explorers ein magisches Portalwort ausfindig machen.

Und hier kommen auch schon die Kinder und Familien ins Spiel: Das magische Portalwort kann entschlüsselt werden, indem die Kinder und Familien den N.Explorers helfen, die Rätsel im Garten zu lösen und die errätselten Code-Buchstaben online mittels QR Code zum magischen Portalwort umwandeln. Mit dem richtigen Portalwort dürfen sich die jungen Forscher direkt beim Schaugarten eine Belohnung abholen.

Die teilnehmenden Gärten und ihre Safari-Rätsel im Überblick

  • Weinviertler Museumsdorf Niedersulz: „Zurück in die Vergangenheit…“
    Die N.Explorers reisen zurück in die Vergangenheit und haben es plötzlich mit speziellen, nicht ungefährlichen Tieren zu tun: Ameisenlöwen. Dank ihrer Superkräfte meistert die Familie die brenzlige Lage und lernt danach Wilma Wildbiene kennen, die den N.Explorers auf der Suche nach dem Portalwort weiterhilft.
  • DIE GARTEN TULLN: „Natur Pur“
    Heimische Insekten, Tiere, Bäume und Pflanzen – der ökologische Garten hat eine Menge zu bieten. So auch das Wetter, denn es zieht ein Sturm auf. Durch Zufall treffen die N.Explorers am Gelände der GARTEN TULLN auf Marina Marienkäfer, die ein paar gute Tipps für den Wetterumschwung parat hält und auch ein paar Hinweise für die Entschlüsselung des Portalwortes im Gepäck hat.
  • Kittenberger Erlebnisgärten in Schiltern: „Der Wassernotruf“
    Die N.Explorers treffen auf Arty Ameise und seine große Ameisenfamilie. Die Ameisen stehen vor einer kniffligen Herausforderung, denn einige große Steinhaufen haben vielerorts den Wasserfluss verlegt und müssen beseitigt werden. Zum Glück können die N.Explorers mit ihren Superkräften helfen. Die Herausforderung: Sie müssen sich erst einmal am großen Gartengelände orientieren.
  • Donaugartl der Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn: „Unterirdische Geheimtunnel“
    Bella Biene hilft den N.Explorers, sich vom Garten aus der Luft aus einen Überblick zu verschaffen. Die unterirdischen Geheimtunnel – gegraben von Roby Regenwurm höchstpersönlich – leiten den N.Explorers den Weg zur Lösung des magischen Portalwortes. Aber bevor sie die Tunnel betreten dürfen, gilt es einige knifflige Fragen zu beantworten.

Hinweis: Das Forscherbuch kann um € 2,50 direkt bei den vier teilnehmenden Schaugärten erworben werden, die Gartensafari-Rätseleinleger gibt es kostenlos dazu.

Das Angebot der Gartensafari richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 6 und 12 Jahren und ist ein analoges Erlebnis mit digitalem Mehrwert.

Mehr zu den N.Explorers: www.nexplorers.at
Mehr zur Gartensafari: www.gartensafari.at