Rund 150 Ausflugsziele ab Juni geöffnet. Mit der Niederösterreich Card kann man über 300 Ausflugsziele gratis erleben. Die ersten haben schon geöffnet. Tipp: Rund um die Niederösterreich Card warten heuer mehrere Besonderheiten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Mai 2020 (17:36)
Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Marion Boda (Geschäftsführerin der Niederösterreich-CARD) und Reinhard Karl (Generaldirektor-Stellvertreter der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien) sind begeistert von den Schätzen vor der Haustüre.
Roman Seidl

„Der heurige Sommer wird für viele von uns ganz anders ablaufen als geplant“, sagt Michael Duscher, Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung. „Aber er ist die perfekte Gelegenheit, die Schätze vor der Haustür neu zu entdecken!“ Zum Beispiel mit der Niederösterreich Card. 

Über 300 Ausflugsziele lassen sich mit dieser Karte gratis erleben. Die ersten haben schon wieder geöffnet. Wie etwa die Kittenberger Erlebnisgärten
oder der Schlosspark Laxenburg, Tierparks, Museen und Schlösser etwa. Mit Anfang Juni haben dann bereits über 180 Ausflugsziele geöffnet.  

Eine Übersicht dazu, wer wann aufsperrt, gibt es auf www.niederoesterreich-card.at. Es wird allerdings empfohlen, sich direkt vor dem Ausflug vorsichtshalber auf der Internetseite des jeweiligen Ausflugszieles über die konkreten Öffnungszeiten und die Vorsichtsmaßnahmen vor Ort zu informieren. 

Tourismus-Comeback im Sommer

„Wir sind sehr froh, dass es wieder los geht. Betriebe und Land Niederösterreich arbeiten intensiv daran, dass das Comeback unserer Tourismuswirtschaft im Sommer gelingt. Ein wichtiges Instrument dazu ist die Niederösterreich-Card“, betont Tourismuslandesrat Jochen Danninger.  

Mit dabei ist die Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien. Reinhard Karl, Generaldirektor-Stellvertreter der Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien: „Wir waren von Anfang an als Mitgesellschafter sowie als Werbe- und Vertriebspartner mit dabei und sehen es als selbstverständlich, die Niederösterreich-CARD gerade auch jetzt als verlässlicher Partner zu unterstützen.“ 


Die Besonderheiten 2020 

  • Vergünstigte Card-Verlängerung für die Saison 2021/2022. Ein Erwachsener, der sich eine Niederösterreich Card neu kaufen, zahlt dafür 63 Euro. Eine Verlängerung kostet üblicherweise 58 Euro. Heuer gibt es dabei eine Besonderheit. „Für alle treuen CARD-Inhaber gibt es einen tollen Bonus“, verrät Marion Boda, Geschäftsführerin der Niederösterreich-CARD. Alle, die eine gültige Card der Saison 2020/21 besitzen, und diese online für die Saison 2021/2022 verlängert, bekommen die Card zum Vorzugspreis von 53 Euro und sparen damit zusätzlich 5 Euro.  
  • Verlosung von 20.000 Wirtshauskultur-Gutscheinen. Unter allen Card-Inhabern werden in den Sommermonaten 20.000 Wirtshauskultur-Gutscheine im Wert von 20 Euro verlost. „Damit wollen wir unsere Wirte unterstützen und die Ausflügler motivieren, die heimische Wirtshauskultur heuer intensiv zu erleben“, so Tourismuslandesrat Jochen Danninger. Jeweils 5.000 Stück in den Monaten Juni, Juli, August und September.  
  • Bereits gesammelte Bonuspunkte verfallen heuer nicht. Bei jedem Besuch eines 220 Wirtshauskultur-Wirtshauses kann man Bonuspunkte sammeln. Sind 500 Punkte gesammelt, wartet ein Wirtshauskultur-Gutschein und das Punktekonto wird auf Null gesetzt. Hat man bis März noch nicht 500 Punkte zusammen, kann man die Punkte mitnehmen - falls die Card bis Juni verlängert wird. Tut man das nicht, verfallen die Punkte jedoch. Heuer passiert das aber nicht. Denn: Die Frist wird bis 30. Juni 2021 verlängert.
  • Bei Familienurlaub Card für Jugendliche gratis. Beim Familienurlaub ab fünf Nächten gibt es die Niederösterreich-Card für Kinder von sechs bis 16 Jahren gratis (Buchung über Destination, solange der Vorrat reicht.) Für Kinder unter sechs Jahren ist der Eintritt in Begleitung eines Card-Inhabers ohnehin frei. Jugendliche aber zahlen bei Neukauf üblicherweise 32 Euro bzw. bei Verlängerung 29 Euro.

 

15 neue Ausflugsziele in der Saison 2020/21

Mit der Niederösterreich-Card hat man freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen bis 31. März 2021. Ausflugsziele für Klein und Groß, von Kultur bis Natur, von Abenteuer bis Kulinarik. Auch 46 der 50 niederösterreichischen Top-Ausflugsziele können mit der Card besucht werden (www.top-ausflug.at).

Heuer mit dabei sind 15 neue Ausflugsziele. Mit den Annaberger Liften und der Card beispielsweise geht es bequem und kostenlos auf die Anna Alm. Neue Erlebniswelten gibt es bei Mandl's Ziegenhof und im Freilichtmuseum Keltendorf, für Actionhungrige bietet sich ein Besuch im Eisgreissler-Erlebnisreich oder im Motorikpark St. Corona an. Im Waldviertel lockt das Relax Hallenbad Litschau und das Strandbad Herrensee sowie im Weinviertel das Weinlandbad Mistelbach. 

Erhältlich ist die Niederösterreich Card bei vielen Ausflugszielen, Raiffei-senbanken, Trafiken, OMV-Tankstellen und bei der Hotline: 01/535 05 05 und auf www.niederösterreich-card.at.