Zubau der Wohnothek "Ratschen" in Deutsch Schützen feierlich eröffnet

Erstellt am 04. August 2022 | 15:01
Lesezeit: 3 Min
Zubau der Wohnothek "Ratschen" in Deutsch Schützen feierlich eröffnet
Landeshauptmann Hans Peter Doskozil mit den Hausherren Pepo und Gerda Wiesler (r.) sowie Investor Hans Kilger (2.v.l.).
Foto: Landesmedienservice Burgenland
Nach dem Ausbau des Haubenrestaurants wurde nun auch die Wohnothek der „Ratschen" in Deutsch Schützen um zwölf Doppelzimmer und drei Familieneinheiten vergrößert.

Neben dieser Erweiterung von 20 auf 56 Betten wurde ein Frühstücksrestaurant errichtet, das am Nachmittag als Café/Bistro geführt wird und sieben Tage in der Woche auch für Wanderer und Radfahrer öffentlich zugängig ist. Ein Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Außenpool rundet das neue, attraktive Angebot ab. Die neuen Häuser der Wohnothek sind umgeben von Weingärten und Wäldern und sollen in Zukunft auch eine Drehscheibe für den Tourismus im Südburgenland sein.

Zubau der Wohnothek "Ratschen" in Deutsch Schützen feierlich eröffnet
Deutsch Schützens Bürgermeister Franz Wachter, Wirtschaftskammer Burgenland-Präsident Peter Nemeth, Investor Hans Kilger, Wirtschaftskammer Burgenland-Spartenobmann Helmut Tury, Landeshauptmann Hans Peter Doskozil und Hausherr Pepo Wiesler (v.l.).
Foto: Landesmedienservice Burgenland

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil gratulierte bei der feierlichen Eröffnung Pepo Wiesler und Investor Hans Kilger: „Das gesamte Projekt fügt sich wunderbar in die Naturlandschaft der Umgebung ein. Dieser touristische Ausbau in schwierigen Zeiten zeigt, dass das Burgenland auf die richtigen Themen setzt."

Für den Landeshauptmann spielen dabei Radtourismus, Kultur, Kulinarik und der Wein eine große Rolle. „Der Ausgangspunkt des touristischen Potentials im Burgenland sind aber die Winzer. Der Wein macht uns zu einer immer beliebteren Destination für viele Gäste!" Vom Ausbau der Ratschen profitiere die gesamte Region, so Doskozil weiter.

Die neueste Investition in Deutsch Schützen sorgt für mehr Komfort und mehr Kapazitäten und macht die 'Ratschen' zum zentralen Ausgangspunkt für den gesamten Tourismus im Pinkatal. Betreiber Pepo Wiesler zum Projekt: „Es gibt hier eine gehobene Gastronomie mit einem Drei-Hauben-Lokal. Ebenso wird eine umfangreiche Weinkarte mit regionalem Schwerpunkt geführt, aber auch mit vielen großartigen internationalen Weinen. Sie finden hier eine idyllische Location inmitten des Deutsch Schützener Weinberges mit kurzen Gehwegen zu zahlreichen renommierten Weinbaubetrieben."

Die Weingüter Krutzler, Wachter-Wiesler, Kopfensteiner, Schützenhof oder auch Stephano liegen in unmittelbarerer Nähe. Investor Hans Kilger: „Mich hat die Region von Beginn an fasziniert, ich bin zudem ein großer Weinliebhaber. Ich bin froh, dass wir das Projekt trotz aller coronabedingten Widrigkeiten fertigstellen konnten. Hier gibt es touristischen Luxus, für den ich stehe. Uns ist gemeinsam für die Region etwas gelungen, das auch auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist."

Drehscheibe für den Tourismus

Die regionale Wertschöpfung ist enorm, es wird mit einigen Partnern aus der Umgebung zusammengearbeitet, um den Gästen attraktive Freizeitmöglichkeiten von Golf über Radfahren bis hin zu Kulturveranstaltungen zu ermöglichen. Insgesamt wurden 500.000 Euro für den Umbau des Restaurants investiert, die Kosten für die Erweiterung der Wohnothek belaufen sich auf 5,5 Millionen Euro. Bis auf zwei Firmen kamen alle bauausführenden Betriebe aus den Bezirken Oberwart und Güssing.