Der richtige Stein fürs Heim. Der Trend zum Naturlook macht auch vor dem Eigenheim nicht Halt. Neben beliebten Materialien wie Holz ist auch der Naturstein ein Eyecatcher im Wohnbereich. Dieser ist auch äußerst widerstandsfähig.

Update am 14. März 2019 (15:38)
ssg-soln-hofen.de
Es gibt auch Keramikplatten, die Natursteinen zum Verwechseln ähnlich sehen und auch draußen verlegt werden können

Natürlichkeit setzt sich in den verschiedensten Branchen durch — auch beim Bodenbelag. Dort sind Natursteine der jüngste Trend. Diese können als Boden-, aber auch Wandbelag verwendet werden und sind äußerst widerstandsfähig. Bisher konnte der Kalkstein jedoch nur im Innenbereich des Hauses verwendet werden. Die Plattengrößen waren bisher limitiert.

ssg-soln-hofen.de
Wie in der Natur gleicht keine Platte der anderen und jede Fliese hat eine eigene Farbvarianz.

Nun gibt es hier eine Neuerung: Als Ergänzung zu den Natursteinen gibt es nun keramische Platten, die optisch dem Naturstein-Original gleichen und von diesem kaum zu unterscheiden sind. Bei den Keramikplatten sind größere Formate möglich. Außerdem kann diese Plattenvariante auch im Außenbereich verwendet werden.

Die Designfliese in Natursteinoptik aus der SSG Solnhofen Stone Group heißt SolKer und soll die Naturstein-Vorteile mit den technischen Möglichkeiten von Feinsteinzeug kombinieren. Diese Fliesen bieten neue technische Möglichkeiten.

Größere Fliesenformate als bisher möglich

Bei der neuen Art der Fliesen sind nun auch größere Flächen möglich. Die Platten sind kratz- und abriebfest sowie frostbeständig. Das Herstellungsverfahren ist zudem umweltschonend.

Die SolKer-Platten sind nicht nur für den Küchenboden oder Wandbeläge verwendbar. Für Terrassen oder Clip-Fassaden können die Fliesen genutzt werden, weil sie sich durch eine hohe Widerstandsfähigkeit auszeichnen.

Da die SolKer dem Naturstein so ähnlich sieht, kann das Material durchaus kombiniert werden; beispielsweise mit Massivteilen aus Naturstein. Die speziellen Fliesen sind in zwei unterschiedlichen Farben erhältlich: Natura und Bianco. Wie in der Natur ist auch die typische individuelle Farbvarianz gegeben, das heißt, kaum eine Platte gleicht der anderen. Auch größere Formate können auf Anfrage bestellt werden.

Fast völlig ident mit bisherigen Fliesen

Aufgrund neuer Produktionsverfahren sind die Platten in ihrer Geometrie praktisch identisch. Damit lassen sich Fugen von nicht mehr als zwei Millimetern anfertigen. So könne man die starke Nachfrage nach großformatigen Platten und nach Bodenbelägen mit hoher Abriebfestigkeit befriedigen, sagt Reiner Zähler von SSG Solnhofen Stone Group. Diese würde man in frequentierten Bereichen wie Wellnesshotels brauchen.