Benefiz-Kabarett zugunsten des Tierschutzes. (K)ein Abend für die Katz: Benefiz-Kabarett-Gala zugunsten des Wiener Tierschutzvereins mit Viktor Gernot, Alex Kristan, Chris Lohner & Co. Kartenvorverkauf ab Montag, 11. März 2019.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 13. März 2019 (11:18)
WTV

Lachen ist nicht nur gesund, sondern kann auch dabei helfen, Tierleben zu retten. Im Herbst wird es daher heuer garanTIERt lustig: Nämlich genau dann, wenn Österreichs Kabarett-Eilte zum Wohle der Schützlinge des Wiener Tierschutzvereins (WTV) die Lachmuskeln des Publikums strapaziert.

Am 1. Oktober um 19:30 Uhr findet im Theater Akzent die erste Benefiz-Kabarett-Gala zugunsten des Wiener Tierschutzvereins statt. Initiiert wurde dieses Projekt, wie könnte es anders sein, von einer Kabarettistin selbst.

Monica Weinzettl, offizielle Botschafterin des WTV, wollte sich ganz besonders engagieren: „Nur mein Gesicht für den guten Zweck in die Kamera zu halten, war mir zu wenig. Denn was braucht ein gemeinnütziger Verein am Dringendsten? Ganz genau: Geld. Und wie kommt man schnell zu viel Geld, abgesehen von einem Banküberfall? So kam mir die Idee zu einer Kabarett-Gala“.

Österreichs Kabarett-Größen Viktor Gernot, Alex Kristan, Chris Lohner, Reinhard Nowak, Tricky Niki, Angelika Niedetzky, Gerald Fleischhacker und Patricia Puff werden erstmals in dieser Konstellation für den guten Zweck auf der Bühne stehen und garanTIERen ein tierisch lustiges Programm. Monica Weinzettl selbst wird als Moderatorin mit Schmäh durch den Abend führen.

Vorverkauf hat schon begonnen

Und für die Katz ist der Abend auch nicht - oder eben doch: Der Gesamterlös des Abends kommt den Schützlingen des Wiener Tierschutzverein zugute. Im dazugehörigen Tierschutzhaus in Vösendorf werden tagtäglich rund 1.000 Tiere beherbergt, verpflegt und medizinisch versorgt.

„Es ist etwas, dass allen Spaß macht. Wir unterhalten die Leute, die kaufen Karten, der Erlös kommt einem guten Zweck zugute. Eine Win-Win Situation“, sagt Weinzettl. Apropos Karten: Die gibt es ab 29 Euro seit Montag, 11. März unter www.akzent.at.