28-Jähriger starb nach Corona-Infektion

Das Virus schlug wieder unbarmherzig zu: Der Landessanitätsstab teilte am Samstag mit, dass ein 28-Jähriger aus dem Bezirk Gänserndorf in Zusammenhang mit einer Covid-19-Infektion verstorben war. Der Mann war nicht geimpft. Ob er an Vorerkrankungen litt, ist nicht bekannt.

Erstellt am 27. November 2021 | 14:28
Lesezeit: 1 Min
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Kichigin, Shutterstock.com

In Niederösterreichs Spitälern wurden am Samstag 111 Corona-Patienten auf Intensivstationen behandelt. Von den 334 vorhandenen Intensivbetten waren nach Angaben der Landesgesundheitsagentur wie bereits am Vortag 95 frei. Insgesamt 128 Betten waren mit Nicht-Covid-Patienten belegt.

Die Zahl der mit einer Corona-Infektion auf Normalstationen betreuten Menschen sank von 454 auf 437. Zeitgleich meldeten die Behörden aber 19 Todesfälle binnen 24 Stunden in Niederösterreich, einer davon war der 28-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf.