Klausur: Grüne waren nicht radlos. Öko-Partei erneuerte ihre Forderung nach Schnellverbindungen für Pedalritter.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 10. Juli 2020 (06:55)
Grün-Politiker: Christian und Dana Schimek, Elisabeth Ziernhöld, Gerhard Rixinger, Marianne Aschenbrenner, Mathias Gartner, Bettina Bergauer,Margot Linke, Beate Kainz, Harald Hirsch sowie Rainer Hynek.
Grüne

Vor wenigen Tagen ging die Klausur der Bezirksgrünen über die Bühne. Von Gänserndorf aus fuhren die Teilnehmer gemeinsam mit dem Rad nach Deutsch-Wagram und wieder retour. Aus gegebenem Anlass waren auch Radwege auf der Tagesordnung.

„Sichere Verbindungen zwischen den Gemeinden, abseits der viel befahrenen Straßen, sind oft verwachsen und nur für geübte Radfahrer befahrbar. Zwischen manchen Gemeinden sind diese Wege überhaupt als Forstwege gekennzeichnet. Radfahren ist dann verboten“, so Bezirkssprecherin Beate Kainz. Und weiter: „Wenn Radfahrer auf Straßen mit viel Verkehr und hohen Geschwindigkeiten ausweichen müssen, sind sie meist ungeschützt.“

Die Forderung nach Schnellverbindungen wurde ebenfalls erneuert. Für die Ökopartei geht es dabei um unkomplizierte, direkte und sichere Verbindungen für Pedalritter. Die finanziellen Förderungen wurden vom Bund aufgestockt. Jetzt sei es daher an der Zeit, dass auch die Gemeindepolitiker reagieren und über ihre Grundsatzbeschlüsse hinaus tätig werden, so der Grundtenor.

Diese Form der Klausur war bereits im Lockdown geplant worden, weil Abstandsregeln beim Radfahren problemlos eingehalten werden können und der Aufenthalt im Freien das Risiko minimiert. Man war sich einig, dass Videokonferenzen einen gemeinsamen Ausflug nicht ersetzen können.

„Wenn uns immer wieder mitgeteilt wird, dass wir uns an die neue Normalität gewöhnen sollen, wird es Zeit, dass die Rahmen dafür geschaffen werden. Die Voraussetzungen für den Radverkehr zu verbessern wäre zumindest ein erster, wichtiger Schritt. Die Virenbelastung wird so ganz einfach verringert und wir kommen unseren Klimazielen nebenbei auch näher“, schließt Kainz.