Personen im Visier der Menschenkennerin. Profiler-Expertin Patricia Staniek nimmt Personen ins „Fadenkreuz“ und zeigt, wie sich Verhalten analysieren lässt.

Von Nina Wieneritsch. Erstellt am 14. Januar 2019 (03:20)
privat
Profilerin Patricia Staniek weiß, wie Menschen ticken. Ihr Wissen gibt sie nun nicht nur in Vorträgen und Seminaren, sondern auch auf ihrem YouTube-Kanal weiter.

Patricia Staniek lebt in Gänserndorf-Süd, ist Verhaltensanalystin, Buchautorin und eine der bekanntesten Profilerinnen Österreichs. Nun hilft sie der Öffentlichkeit in Sachen Menschen-Kenntnis auf die Sprünge. „Modus Operandi – Im Fadenkreuz der Profilerin“ nennt sich ihr neues YouTube-Format, bei dem sie interessante Persönlichkeiten aus vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ins „Fadenkreuz“ nimmt, deren Körpersprache und Mimik analysiert sowie Einblicke in deren wahres Ich gibt.

„Hier geht es nicht darum, Menschen zu zerpflücken, sondern Facetten zu zeigen“, so Staniek. Das Format solle dazu einladen, sich über Persönlichkeiten eine Meinung zu bilden und die Sinne für die Feinheiten der nonverbalen menschlichen Kommunikation zu schärfen. „Schließlich ist es wichtig, nicht alles zu glauben, was man hört.“

Das Verhalten der Menschen ist das Spezialthema der beruflichen Verhaltensanalystin. Sie ermittelt nun jeden Sonntag Persönlichkeiten. Manchmal erscheint das titelgebende Fadenkreuz dabei im Bild und zeigt Verhalten oder Gedanken auf – also das Unausgesprochene oder den „Modus Operandi“, die Art des Handelns, aber stets mit Augenzwinkern und mithilfe pointierter Kommentare.